Verden Jugend-Challenge in Verden

Verden (az). Ab dem morgigen Freitag heißt es in der Verdener Niedersachsenhalle: Bühne frei für Deutschlands reiterlichen Nachwuchs. Bis Sonntag messen sich zahlreiche Talente bei der Jugend-Challenge miteinander.
12.11.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andrea Zachrau

Ab dem morgigen Freitag heißt es in der Verdener Niedersachsenhalle: Bühne frei für Deutschlands reiterlichen Nachwuchs. Bis Sonntag messen sich zahlreiche Talente bei der Jugend-Challenge miteinander. Mit dabei sind auch einige kreisverdener Reiter. Vom RV Aller-Weser sind mit Ameli, Hendrik und Marie Baumgart, der amtierenden Landesmeisterin Children Springen, drei Teilnehmer am Start. Für den RV Graf von Schmettow reiten Jessica Betram, Melanie Dreyer, Sophie Dupree und Joelle Selenkowitsch, darüber hinaus kämpfen Leonie Catherine Hampe und Lara Lorenzen (RC Hagen-Grinden) sowie Ann-Kristin Holler (RV Thedinghausen) um vordere Plätze.

Sie alle haben ein Ziel: Sie wollen in die Fußstapfen bekannter Championatsreiter treten, die ihre ersten großen Erfolge ebenfalls bei der Jugend-Challenge feierten. In diesem Jahr findet das Jugendturnier, das als Sprungbrett für die Sportkarriere gilt, bereits zum 20. Mal in Verden statt. Es gilt darüber hinaus als wichtige Empfehlung für die Bundes- und Landeskader: Die jeweiligen Trainer sind vor Ort und nehmen die jungen Talente genau unter die Lupe.

Insgesamt wird es etwa 1100 Starts von rund 250 Reitern geben. Gekürt wird auch der neue Bundesnachwuchschampion bei den Pony-Dressurreitern (Klasse A/L). Das Besondere: Dieses Jahr kommentiert Mannschafts-Olympiasiegerin Heike Kemmer die Leistungen. Bereits 2010 und 2013 war sie beim Finale live dabei.

Auf fünf Qualifikationsturnieren konnten sich 15 Ponyreiter aus ganz Deutschland für das Finale der „Future Pony Challenge“ auf Niveau der Kl. M* in Verden empfehlen. Die qualifizierten Paare gewinnen ein Trainings-Wochenende in Warendorf mit dem Bundestrainer der Pony-Springreiter, Peter Teeuwen.

An den ersten beiden Tagen entscheidet sich, wer am Sonntag in den Finals starten wird. Die Springreiter küren den Sieger im Finale der Kleinen Tour, einem Springen der Klasse S* mit Stechen, ab 12.30 Uhr und anschließend den Besten im Finale der Großen Tour, einem Klasse S**-Springen mit Stechen ab 15 Uhr. In der Hannoverschen Reit- und Fahrschule geht es ab 12 Uhr für die jungen Talente in der zweiten Wertungsprüfung des Bundesnachwuchschampionates um wertvolle Punkte für die begehrte Schärpe des besten deutschen Ponynachwuchsdressurreiters auf Niveau der Klasse A/L. Ab 13 Uhr gehen die sechs besten Dressurreiter im Kür-Finale der Junioren (Kl. M**-Kür) an den Start. Anschließend gibt es um 14.15 Uhr für die acht besten Dressurreiter der Altersklasse Junge Reiter der norddeutschen Verbände eine Finalprüfung der Klasse S*.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+