Lilienthal-Falkenberg Jugend des SV Lilienthal-Falkenberg erfolgreich in der Halle

Lilienthal-Falkenberg. Von November 2017 bis Mitte März 2018 beteiligten sich 15 Fußball Nachwuchsmannschaften an der NFV-Hallenrunde des Kreises Osterholz. Wie Kreisjugendobmann Helmut Schneeloch auf dem Kreisjugendtag in Schwanewede erzählte, wurden insgesamt 132 Spielrunden ausgespielt und 1200 Plaketten für die Siegermannschaften verteilt.
15.04.2018, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von FR

Lilienthal-Falkenberg. Von November 2017 bis Mitte März 2018 beteiligten sich 15 Fußball Nachwuchsmannschaften an der NFV-Hallenrunde des Kreises Osterholz. Wie Kreisjugendobmann Helmut Schneeloch auf dem Kreisjugendtag in Schwanewede erzählte, wurden insgesamt 132 Spielrunden ausgespielt und 1200 Plaketten für die Siegermannschaften verteilt. Sein persönliches Fazit war, dass sich alle Jugendteams toll bei den Hallenrunden präsentiert haben.

Gestartet wurde in den sieben Altersklassen mit einer Vorrunde. Es folgten Hoffnungsrunden und Zwischenrunden. Für die besten Mannschaften aus diesen Spielrunden stand dann die „Meister-Endrunde“ zum Abschluss der Wintersaison auf dem Programm. Aber auch die zahlreichen unteren Mannschaften durften sich über eine Pokal-Vorrunde und -Endrunde freuen. Die Ausrichtung der Hallenrunden lag in den Händen des Kreisjugendausschusses, dessen Mitglieder in der Begegnungsstätte Schwanewede dafür einen Applaus der Jugendleiter bekamen.

Von den 15 gestarteten Mannschaften des SV Lilienthal-Falkenberg scheiterten lediglich drei Teams bereits frühzeitig und erreichten somit leider keine Endrunde. Sieben weitere Nachwuchsmannschaften des SV Lilienthal-Falkenberg erreichten dagegen eine „Meister-Endrunde“, fünf Mannschaften die „Pokal-Endrunde“.

Die Hallenmeisterschaft sicherten sich die U 8-Junioren. Die Jungen um das Trainerteam Gerd Pols und Wolfgang Ranft verbuchten im „Meister-Finale“ drei Siege und ein Unentschieden. Erfolge feierte das Team über den FC Schwanewede (2:1), den TSV Lesumstotel (1:0) und gegen die JSG Aschwarden Meyenburg (1:0). Gegen den FC Hambergen trennte man sich 0:0 unentschieden. Auch die U 11-Junioren „Löwen“ boten eine starke Hallenrunde und holten sich die Pokal-Meisterschaft.

Gute Platzierungen im jeweiligen „Meister-Finale“ gab es für die weiteren Nachwuchsmannschaften des SV Lilienthal-Falkenberg. So belegten die U 12-Junioren I, U 10-Junioren I und die U 7-Junioren jeweils einen zweiten Platz. Einen dritten Platz gab es für die U 9-Junioren I. Rang vier ging an die U 16-Junioren und Rang fünf an die U 18-Junioren.

Ein Novum gab es bei den U 13-Junioren. Beide Teams erreichten das „Pokal-Finale“ und belegten einen dritten (A-Team) und einen fünften Platz (B-Team). Weitere dritte Plätze konnten die U 10-Junioren II und die U 9-Junioren II erreichen.

Am Ende der Wintersaison – in der vonseiten des SV Lilienthal-Falkenberg auch zwölf eigene Hallenturniere veranstaltet wurden – waren die verantwortlichen Trainerteams mit den Darbietungen ihrer Mannschaften rundum zufrieden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+