Delmenhorst/Landkreis Oldenburg Jugendteams müssen nachsitzen

Delmenhorst·Landkreis Oldenburg. In der ersten Landesliga-Relegationsrunde hat keine Jugendhandballmannschaft aus der Region die Qualifikation geschafft.
27.04.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Gunnar Schäfer

In der ersten Landesliga-Relegationsrunde hat keine Jugendhandballmannschaft aus der Region die Qualifikation geschafft.

Die männliche B-Jugend der HSG Delmenhorst um Trainer Andre Haake trat in Aurich an. Nach Siegen gegen Neerstedt und Marienhafe sowie Pleiten gegen Hoykenkamp und Aurich muss das Team in 14 Tagen nachsitzen. Hoykenkamp schied als Gruppenletzter aus. Die B-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II belegte Platz zwei in Osnabrück und muss nun in der nächsten Runde beim SVGO Bremen antreten. Grüppenbührens C-Jugend hat nach einer Pleite gegen Daverden kaum noch Chancen auf Runde zwei. Die HSG Harpstedt/Wildeshausen gewann derweil zum Auftakt gegen die SVGO.

Ausgeschieden sind die weiblichen B-Jugend-Teams der HSG Hude/Falkenburg und der HSG Delmenhorst.

NAR

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+