FRAUEN: TV JAHN DELMENHORST „Kein Mitleid haben“

Regionalliga: Zehn Spiele, noch kein Punkt – der TSV Duwo 08 ist das abgeschlagene Schlusslicht der Liga. Da überrascht es nicht, dass Claus-Dieter Meier, der Trainer des TV Jahn Delmenhorst, vor dem Gastspiel seiner Mannschaft in Hamburg betont: „Da müssen wir gewinnen.“ Die Delmenhorsterinnen sind Zweiter und wollen den Kontakt zum Spitzenreiter SV Werder Bremen II halten.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Regionalliga: Zehn Spiele, noch kein Punkt – der TSV Duwo 08 ist das abgeschlagene Schlusslicht der Liga. Da überrascht es nicht, dass Claus-Dieter Meier, der Trainer des TV Jahn Delmenhorst, vor dem Gastspiel seiner Mannschaft in Hamburg betont: „Da müssen wir gewinnen.“ Die Delmenhorsterinnen sind Zweiter und wollen den Kontakt zum Spitzenreiter SV Werder Bremen II halten. Im jüngsten Spiel bei der TSG Burg Gretesch zogen sich Julia Hechtenberg und Malin Knodel leichte Blessuren zu. „Ich denke, dass wir sie schonen werden“, sagt Meier. Anna Mirbach und Neele Detken, die zuletzt fehlten, kehren in den Kader zurück. Generell bleibt abzuwarten, ob die Partie kurzfristig abgesagt wird. Bereits am vergangenen Wochenende fiel Duwos Heimspiel gegen Limmer aus. „Der Gegner hat große personelle Probleme“, weiß Meier. „Das darf uns aber nicht interessieren. Ich erwarte, dass meine Spielerinnen kein Mitleid haben.“ In der Vorsaison verlor der TV Jahn bei Duwo mit 1:2 und kam zu Hause nicht über ein 1:1 hinaus. Dafür endete das Hinspiel erst kürzlich mit 10:2.

Sonntag, 14 Uhr, Sthamerstraße

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+