Kein Silvester ohne Lauf

Fahrenhorst. Er ist ein fester Bestandteil des letzten Tages im Jahr. Doch nicht der traditionelle Blick auf den Fernseher, um erneut "Dinner for one" zu sehen, oder der Rätselspaß beim Bleigießen sind gemeint, sondern der Silvesterlauf in Stuhr-Fahrenhorst. Zum inzwischen 34. Mal schicken die Verantwortlichen die Volksläufer der Region auf die Bahn, um kurz vor dem Jahreswechsel noch einmal Zeiten zu jagen.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Kein Silvester ohne Lauf
Von Malte Bürger

Fahrenhorst. Er ist ein fester Bestandteil des letzten Tages im Jahr. Doch nicht der traditionelle Blick auf den Fernseher, um erneut "Dinner for one" zu sehen, oder der Rätselspaß beim Bleigießen sind gemeint, sondern der Silvesterlauf in Stuhr-Fahrenhorst. Zum inzwischen 34. Mal schicken die Verantwortlichen die Volksläufer der Region auf die Bahn, um kurz vor dem Jahreswechsel noch einmal Zeiten zu jagen.

Im Vergleich zum Vorjahr wurde die Königsstrecke um einige tausend Meter verlängert. So sind dieses Mal 17 Kilometer zu absolvieren. Dabei gilt es einen 4,5 Kilometer langen Rundkurs - größtenteils über Feld- und Waldwege - vier Mal zu absolvieren. Mit einer einmaligen Umrundung dürfen sich die Akteure des 4,5-Kilometer-Rennens begnügen. Neben den Erwachsenen werden diesem Feld auch die Schüler und Jugendlichen angehören. Beide Läufe werden um 13.30 Uhr angeschossen.

Fünf Minuten später wird dann der Großteil der über 300 Teilnehmer starten. Für sie geht die läuferische Reise über einen großen, 9,5 Kilometer langen Rundkurs, der auch einen 2000 Meter langen Asphaltabschnitt beinhaltet.

Der Zielschluss am Sportgelände Im Waldesgrund ist für 15.30 Uhr geplant, im Anschluss werden dann auch die Läufer der Region die allerletzten Stunden des Jahres 2010 ohne sportliche Strapazen ausklingen lassen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+