HSG VERDEN-ALLER Kellerduell in der Domstadt

Landesliga Männer: Der HSG Verden-Aller steht ein wegweisendes Duell ins Haus. Mit der SG Bremen-Ost empfangen die Domstädter in eigener Halle das bislang sieglose Tabellenschlusslicht.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

Landesliga Männer: Der HSG Verden-Aller steht ein wegweisendes Duell ins Haus. Mit der SG Bremen-Ost empfangen die Domstädter in eigener Halle das bislang sieglose Tabellenschlusslicht. Sechs Wochen, hatte Verdens neuer Coach Boris Linnemann bei seinem Einstieg Mitte September betont, bräuchte er, um die Mannschaft kennenzulernen. In diesen Wochen hat Linnemann einiges probiert. So wurde beispielsweise eine offensive 3:2:1-Abwehrvariante recht schnell wieder verworfen. Mit der alten 6:0-Formation reichte es Anfang Oktober dann zumindest zum bisher einzigen Saisonsieg. Nun gilt es gegen die Gäste aus der Hansestadt und auch in den beiden folgenden Partien beim ATSV Habenhausen III sowie dann wieder vor eigenem Anhang gegen den TSV Morsum nachzulegen.

(prü)

Anpfiff: Heute um 17 Uhr in Verden

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+