Landkreis Rotenburg Kellerkinder entführen je einen Zähler

Landkreis Rotenburg (rt). Der MTV Wilstedt (2:2 gegen TSV Oerel-Barchel) und der TuS Tarmstedt (1:1 gegen TuS Nieder-Ochtenhausen) hatten in der 1. Fußball-Kreisklasse Rotenburg Nord mit einem Kellerkind Probleme.
31.03.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Der MTV Wilstedt (2:2 gegen TSV Oerel-Barchel) und der TuS Tarmstedt (1:1 gegen TuS Nieder-Ochtenhausen) hatten in der 1. Fußball-Kreisklasse Rotenburg Nord mit einem Kellerkind Probleme. Der TuS Tarmstedt verpasste damit die Chance, die Tabellenführung zu übernehmen. Spitzenreiter Heeslinger SC III patzte nämlich überraschend.

MTV Wilstedt – TSV Oerel-Barchel 2:2 (2:1): Die Platzherren verspielten einen 2:0-Vorsprung. „Wir waren einige Male zu eigensinnig“, monierte Spielertrainer Clas Mojen. Ole Michaelis übersah allein zweimal den besser postierten Mitspieler. Nico Junge und Malte Fröhlich warteten vor der Pause mit einem Treffer und einer Vorlage auf. Fröhlich vollstreckte mit einem trockenen 18-Meter-Schuss. Sebastian Michaelis unterlief ein Eigentor zum 2:2-Endstand.

TuS Tarmstedt – TuS Nieder-Ochtenhausen 1:1 (0:0): Der Tabellenzweite tat sich gegen einen tief stehenden Gast schwer. „Uns fehlte die letzte Konsequenz vor dem Tor“, bemerkte Trainer Thomas Fenslau. Fynn Teller war vor dem 1:0 nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld eine Fußspitze früher am Ball als der Gegner. Die Gäste zogen nach einer Ecke mit einem Kopfballtor gleich. Das Schlusslicht brachte das Unentschieden mit vereinten Kräften und etwas Fortune über die Zeit.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+