TSG Osterholz demontiert Marklohe Klare Angelegenheit

Osterholz. Nach dem 8:0-Kantersieg gegen den Fast-Absteiger SC Marklohe liegt die TSG Osterholz-Gödestorf zwischenzeitlich auf dem zweiten Rang der Tabelle in der Tischtennis-Bezirksliga der Damen.
16.02.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Roland Meyer

Osterholz. Nach dem 8:0-Kantersieg gegen den Fast-Absteiger SC Marklohe liegt die TSG Osterholz-Gödestorf zwischenzeitlich auf dem zweiten Rang der Tabelle in der Tischtennis-Bezirksliga der Damen.

Die Gastgeberinnen spielten in Bestbesetzung und waren den Gästen, die auch noch ohne ihre aktuelle Nummer eins Simone Lässig auskommen mussten, in allen Belangen überlegen. In den nur knapp anderthalb Stunden Spielzeit brachten die Gäste die TSG nur in einer einzigen Begegnung ernsthaft in Bedrängnis. Kerstin Fischer und Steffi Althaus-Growe taten sich im Doppel gegen Larena Tonn und Christine Schneegluth schwer. Zwischenzeitlich lag das Gödestorfer Duo sogar mit 1:2 in den Sätzen zurück, ehe die Wende gelang und am Ende doch noch der 3:2-Sieg heraussprang.

Ansonsten hatten die Gastgeberinnen nach der 2:0-Führung aus der Doppelrunde das Spielgeschehen fest im Griff. Petra Rademacher und Kai Fischer siegten im Einzel je zwei Mal, Kerstin Fischer und Steffi Althaus-Growe steuerten die beiden fehlenden Zähler zum überzeugenden 8:0-Endstand bei.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+