1. Kreisklasse Osterholz Kleinster Spieler trifft per Kopf

Landkreis Osterholz. André Wessel hat den 1. FC Neuenkirchen zu einem 1:0-Sieg gegen den SV Lilienthal/Falkenberg II geköpft. SV-Schlussmann Matthias Lübken verhinderte mit starken Paraden noch weitere Gegentore.
31.05.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Landkreis Osterholz. Angesichts einer um 24 Treffer besseren Tordifferenz gegenüber dem Dritten der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz, VfR Seebergen/Rautendorf, müsste es nach einem 0:0 in Seebergen für den Spitzenreiter SV Grün-Weiß Beckedorf schon mit dem Teufel zugehen, wenn die Formation von Spielertrainer Wahe Airapetian nicht aufsteigen sollte. Beste Aussichten auf Rang zwei hat der 1. FC Neuenkirchen, der dank eines 1:0-Erfolges über den SV Lilienthal/FalkenbergII einen Platz gutmachte.

TSV Steden/Hellingst - SV Aschwarden 2:2 (2:0): Nachdem Daniel van Ballegoy in der ersten Halbzeit einen 2:0-Vorsprung für den Letzten herausgeholt hatte, deutete vieles auf den zweiten Saisonsieg hin. Doch die Gastgeber vermochten die Führung nicht zu halten. "Das war ein von beiden Seiten schwaches Spiel. Ich bin froh, dass die Saison für uns vorbei ist", erklärte Stedens Übungsleiter Jens Schäfer.

SV Nordsode - TSV Wallhöfen II 3:0 (0:0): Trotz des Sieges verharrt der Aufsteiger auf dem drittletzten Platz, der den Abstieg bedeuten könnte. Während die Gäste in der ersten Hälfte leichte Vorteile verbuchten, gab der Liganeuling nach dem Seitenwechsel den Ton an. Björn Stelljes erlöste seine Farben mit dem 1:0 15 Minuten vor Schluss. Dennis Schröder zeigte eine gute Leistung im SV-Mittelfeld.

SV Pennigbüttel II - SV Hüttenbusch 1:1 (1:1): Für die Platzherren ist der Punktgewinn gegen den Fünften angesichts eines guten Torverhältnisses so gut wie gleichbedeutend mit dem Klassenverbleib. Hüttenbusch stürmte permanent, tappte jedoch häufig in die Abseitsfalle der Heimelf. Der Elfte verdiente sich den einen Zähler mit gefährlichen Kontern und einer tollen kämpferischen Einstellung.

1. FC Neuenkirchen - SV Lilienthal/Falkenberg II 1:0 (0:0): Neuenkirchen war die aktivere Mannschaft, wirkte aber ein wenig verkrampft. Diese Verkrampfung löste sich erst, als ausgerechnet der kleinste Neuenkirchener, André Wessel, einen Eckstoß von Felix Hoppe zum goldenen Tor in die Maschen köpfte (78.). SV-Schlussmann Matthias Lübken verhinderte mit starken Paraden noch weitere Gegentore.

FC Schwanewede II - VfL Ohlenstedt 3:1 (3:0): Der Torjäger aus dem Kreisligateam, Thorsten Vethacke, verhalf der Reserveriege mit den ersten beiden Toren zum Sieg. Bereits seit längerer Zeit kickt mit Bastian Bsdurreck ein weiterer Offensivmann aus der ersten Mannschaft bei der Reserve. Er steuerte das 3:0 bei. Nach dem Wiederanpfiff verwalteten die müden Hausherren ihren Vorsprung nur noch bis zum Schlusspfiff.

FC Hambergen II - FC Worpswede II 9:0 (7:0): Hambergen erhielt sich die Minimalchance auf den Aufstieg. Jascha Sobottka, Oliver Pleuß sowie Paul Jenrich trafen jeweils doppelt. Im zweiten Abschnitt probierte es der Vierte zu sehr durch die Mitte. Der Gast stand kompakter in der Abwehr. "So war es für uns nicht mehr so leicht, den Ball durchzustecken", sagte Hambergens Trainer Gero Thiel.

VfR Seebergen/Rautendorf - SV Beckedorf 0:0: Die beste Chance in den ersten 45 Minuten vergab Beckedorfs Kevin Stepput, der den Pfosten anvisierte (28.). Im zweiten Durchgang besaßen die ersatzgeschwächten Platzherren die besseren Gelegenheiten. Torhüter Tim Rohlfs wechselte ins Feld und verpasste zweimal knapp das 1:0 (60./80.). Bei der zweiten Möglichkeit rettete SV-Keeper Björn Meyer im Spagat.

SV Löhnhorst - TuSG Ritterhude II 1:4 (0:3): Jetzt muss Löhnhorst sogar noch mal um den Klassenerhalt bangen. "Wir waren mal die drittbeste Heimmannschaft der Liga", trauerte SV-Trainer Patrick Hunger der Vergangenheit nach. Ritterhude agierte viel mit langen Bällen und nutzte die Fehler in der nicht gut stehenden Löhnhorster Deckung. Silvio Runge und Christoph Grahl waren je zweimal erfolgreich.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+