TuS Varrel muss sich in der Relegation mit Platz zwei begnügen Knapp gescheitert

Landkreis Diepholz. Mit viel Ruhm haben sich die Relegationsteilnehmer in den Tischtennis-Staffeln des Kreisverbands Diepholz nichtbekleckert. Der Bezirksliga-Vizemeister MTV Bücken verpasste klar den Aufstieg.
12.05.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Fritz Ehlers

Mit viel Ruhm haben sich die Relegationsteilnehmer in den Tischtennis-Staffeln des Kreisverbands Diepholz nichtbekleckert. Der Bezirksliga-Vizemeister MTV Bücken verpasste klar den Aufstieg. Auch der SV Erichshagen, Vertreter aus der 1. Bezirksklasse 8, verfehlte den Sprung in eine höhere Spielklasse. Die SV-Spieler mussten sich dem Gruppensieger TuS Gümmer III sowie dem TSV Havelse geschlagen geben.

Spannung bis zum finalen Ballwechsel herrschte beim Vierer-Turnier in Barenburg. Die Teilnehmer kämpften um den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse 8. Der Vize-Meister der 2. Bezirksklasse 15, der TuS Varrel, belegte mit 4:2 Punkten den zweiten Platz. Besonders schmerzlich war die knappe 7:9-Niederlage gegen den späteren Sieger TuS Estorf-Leeseringen. Währenddessen sicherte sich der klar favorisierte TSV Bassum II mit einem 9:0-Kantersieg über die TSG Osterholz-Gödestorf den Klassenerhalt.

Auch der gastgebende TSV Drebber verbleibt nach seinem ungefährdeten 9:4-Erfolg über den Nienburger Vertreter SV Aue Liebenau in seiner Staffel, der 2. Bezirksklasse 17.

Relegations-Ergebnisse Bezirksliga 4 Herren: TuS Gümmer III - TSV Havelse 9:4, SV Erichshagen - TSV Havelse 6:9, TuS Gümmer III - SV Erichshagen 8:8. Sieger: TuS Gümmer II.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+