Durchwachsenes Landesliga-Heimspiel der ABC-Bowlerinnen / Herren überzeugen Knospe und Franz heben sich ab

Am zweiten Spieltag der Landesliga-Saison sind die Damen des Atlas-Bowling-Clubs Delmenhorst auf der heimischen Bahn hinter den eigenen Erwartungen zurück geblieben. Das ABC-Herrenteam schlug sich in Aurich dagegen um einiges besser.
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Merle Osterthun

Am zweiten Spieltag der Landesliga-Saison sind die Damen des Atlas-Bowling-Clubs Delmenhorst auf der heimischen Bahn hinter den eigenen Erwartungen zurück geblieben. Das ABC-Herrenteam schlug sich in Aurich dagegen um einiges besser.

Delmenhorst·Aurich. Sie hatten sich auf der heimischen Bahn so viel vorgenommen, doch am Ende landeten die Landesliga-Damen des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst in der Wertung des zweiten Spieltags nur auf dem siebten Platz. Im Delmenhorster Jute Sports Bowling, wo erstmals nach drei Jahren wieder Landesliga-Spiele ausgetragen wurden, hatten die Gastgeberinnen am Sonnabend gegen den ASC Göttingen (687:714), den Heidmühler FC II (732:738) und den SV Raspo Osnabrück (604:630) jeweils knapp das Nachsehen. Erst im vierten Spiel konnten die ABC-Damen gegen den STV Voslapp Wilhelmshaven II zum Abschluss des Tages die ersten Punkte einfahren – 708:682.

Der Sonntag begann mit einer klaren 681:723-Niederlage gegen den 1. Cuxhavener BV. In der anschließenden Begegnung gegen den BC Hot Pins Braunschweig spielten sich die ABC-Damen dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung schnell einen Vorsprung heraus. Die Führung hielten die Delmenhorsterinnen bis zum Ende und gewannen 672:604. Im Duell gegen den BC Hildesheim stand der Ausgang der Partie bis zum Ende auf des Messers Schneide. Im letzten Frame hatten die Hildesheimerinnen schließlich die besseren Nerven und sicherten sich mit fünf Pins Vorsprung den Sieg – 642:637.

Am Nachmittag drehte die Delmenhorsterin Birgit Knospe auf. Sie verbuchte mit 266 Pins das höchste Spiel des Tages. Damit sicherte Knospe ihrem Team einen klaren 771:647-Sieg gegen den 1. BV Hameln Meteor. In der letzten Begegnung des zweiten Spieltages trafen die Delmenhorsterinnen dann noch auf den Topfavoriten BC Ihme 87 Hannover. "In der Partie hat die Mannschaft ihre beste Leistung gezeigt", berichtete der ABC-Vorsitzende Christian Knospe. Doch das genügte nicht, denn die Hannoveranerinnen waren zu stark. Am Ende verloren die Gastgeberinnen knapp mit 831:853 Pins. Beste Delmenhorster Spielerin war Birgit Knospe mit im Schnitt 192,3 Pins. Insgesamt elf Punkte sprangen für die ABC-Damen beim Heimspieltag heraus, sechs andere Mannschaften waren besser. "Das ist schon etwas enttäuschend", sagte Christian Knospe. In der Tabelle rangieren die Delmenhorsterinnen nun mit 34 Zählern auf dem dritten Rang.

Jonas Franz wird Tagesbester

Mit einem besseren Ergebnis kehrten die Landesliga-Herren aus Aurich zurück. Sie überzeugten mit dem besten Team-Schnitt (193,38 Pins). Trotzdem musste sich der ABC am Sonnabend zweimal geschlagen geben. Auf einen Sieg gegen den SV Scharnebeck (909:861) folgte eine 1030:1069-Niederlage gegen den BC Hildesheim. Gegen den Heidmühler FC II unterlagen die Delmenhorster danach knapp mit 962:964, ehe sie den 1. Cuxhavener BV deutlich mit 982:881 schlugen.

Auch am Sonntag wechselten sich Sieg und Niederlage ab. Der ABC gewann am Vormittag nur gegen Ems-Bowling Lingen mit 975:818. Gegen den BC Hot Pins Braunschweig (939:959) und den 1. BV Hameln Meteor (920:936) setzte es Niederlagen. Der Nachmittag begann mit einem klaren Sieg gegen den PSV Aurich-West (992:936). Dem Heidmühler FC I unterlagen die Delmenhorster zum Abschluss mit 993:1000.

"Trotz der Niederlagen hat das Team überzeugt", lobte Christian Knospe. Jonas Franz sicherte sich mit im Schnitt 206,3 Pins zum zweiten Mal den Titel des Tagesbesten. In der Tabelle belegen die Delmenhorster nun den zweiten Rang.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+