Streit ums Visum Seine Selbstherrlichkeit kostet Djokovic weltweit Sympathien

Der Fall zieht höchste politische Kreise: Australien verweigert dem ungeimpften Tennis-Ass Novak Djokovic die Einreise. Der Überflieger ist zurück auf den Erdboden geholt worden, meint Jean-Julien Beer.
06.01.2022, 19:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Seine Selbstherrlichkeit kostet Djokovic weltweit Sympathien
Von Jean-Julien Beer

Ein Richter sagte bei der Anhörung in Melbourne einen starken Satz, den Tennis-Weltstar Novak Djokovic wohl noch nie über sich gehört hat: „Der Schwanz wird hier nicht mit dem Hund wedeln.“ Mit Schwanz waren dabei Djokovic und der elitäre Tenniszirkus gemeint, mit dem Hund der australische Staat.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren