RFV Driftsethe erwartet mehr als 100 Gespanne zum dreitägigen Turnier auf seiner Anlage Komplett ausgelastet

Driftsethe. Insgesamt knapp 120 Gespanne haben sich für das Fahrturnier des RFV Driftsethe angemeldet. Die dreitägige Veranstaltung beginnt am heutigen Freitag um 8 Uhr mit einer Dressur-Fahrpony-Prüfung der Klasse M.
19.06.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann und Vera Machon

Insgesamt knapp 120 Gespanne haben sich für das Fahrturnier des RFV Driftsethe angemeldet. Die dreitägige Veranstaltung beginnt am heutigen Freitag um 8 Uhr mit einer Dressur-Fahrpony-Prüfung der Klasse M. Es stehen zwei Fahrplätze mit einem Grasbelag zur Verfügung. Während der Fahrplatz I 100 Meter lang und 40 Meter breit ist, fallen die Ausmaße des zweiten Platzes mit einer Fläche von 40 mal 80 Metern etwas kleiner aus.

Neben Prüfungen der Klassen A und M sowie der Qualifikation für das Bundeschampionat finden auch der Norddeutsche Ländervergleichswettkampf und die Landes-Jugend-Meisterschaften des Pferdesportverbandes Hannover auf der Anlage Im Ruschort in Driftsethe statt. Als Parcourschef und Quartiermeister fungiert der Vereinsvorsitzende Robert Kühn. „Robert hat sämtliche Pferdeboxen in Driftsethe für die Teilnehmer angemietet, da durch die Landes-Jugend-Meisterschaften und den Ländervergleich viele Starter von außerhalb anreisen“, informiert die ehemalige Schriftwartin des Klubs, Katja Jung. Mit den 120 Gespannen seien die Driftsether auch an den Grenzen des Machbaren angelangt. „Wir sind komplett ausgelastet“, versichert Jung. Die Turnierleitung haben Amelie und Jörg Walinski inne. Die Zuschauer dürfen sich auch auf zahlreiche Lokalmatadore freuen. So haben vom gastgebenden Verein Birgit Bornhoevd, Bianca und Katja Kühn, Jörg Walinski sowie Thorsten Würger genannt.

Aber auch Klaus Brünjes vom RFV Hüttenbusch-Neu St. Jürgen sowie die Scharmbeckstotelerin Astrid-Auguste Botterbrodt-Weilage haben einen kurzen Anfahrtsweg nach Driftsethe und sind dort gern gesehene Stammgäste. Die Pferdewirtschaftsmeisterin Astrid Botterbrodt-Weilage geht für die PSG Lähden an den Start. Mit ihrem Erfolgspferd Lancano nimmt die erfahrene Trainerin an einigen Prüfungen der Klasse M im Gelände- und Hindernisfahren sowie in der Dressur teil. Das Publikum darf auch auf den Mittelaltermarkt und ein großes Showprogramm gespannt sein.

Zeiteinteilung

Freitag, 19. Juni

Fahrplatz I

8 Uhr: Dressur-Fahrpony-Prüfung Kl. M, Zweispänner

9.30 Uhr: Dressur-Fahrpferde-Prüfung Kl. M, Zweispänner

12.30 Uhr: Dressur-Fahrpferde-Prüfung Kl. M, Einspänner

15 Uhr: Dressur-Fahrpony-Prüfung Kl. M, Einspänner

Fahrplatz II

9 Uhr: Dressur-Fahrpferde-Prüfung Kl. A, Einspänner

12 Uhr: Dressur-Fahrpony-Prüfung Kl. A, Einspänner

15.30 Uhr: Dressur-Fahrpony-Prüfung Kl. A, Zweispänner

Sonnabend, 20. Juni

Fahrplatz I

7 Uhr: Geländefahren Pony, Einspänner Kl. A; anschließend: Geländefahren Pony, Zweispänner Kl. A; anschließend: Geländefahren Pferde, Einspänner Kl. A; anschließend: Geländefahren Pony, Einspänner Kl. M; anschließend: Geländefahren Pony, Zweispänner Kl. M; anschließend: Geländefahren Pferde, Einspänner Kl. M; anschließend: Geländefahren Pferde, Zweispänner Kl. M

Sonntag, 21. Juni

Fahrplatz I

8.30 Uhr: Hindernisfahren Pony-Einspänner Kl. A

10.30 Uhr: Hindernisfahren Pony-Zweispänner Kl. A

11.30 Uhr: Hindernisfahren Pferde-Einspänner Kl. A

Fahrplatz II

8 Uhr: Zwei-Phasen-Hindernis Pferde-Einspänner Kl. M

9.30 Uhr: Zwei-Phasen-Hind. Pferde-Zweispänner Kl. M

11 Uhr: Zwei-Phasen-Hindernis Pony-Einspänner Kl. M

12 Uhr: Zwei-Phasen-Hindernis Pony-Zweispänner Kl. M

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+