Weyhe Korbball-Bundesliga geht weiter

Weyhe (cle). Sieben Wochen Winterpause sind genug. Zum sechsten Spieltag der Korbball-Bundesliga Nord treffen sich die neun Mannschaften am morgigen Sonntag in der Sporthalle der KGS Leeste.
25.01.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christine Leska-Ottensmann

Sieben Wochen Winterpause sind genug. Zum sechsten Spieltag der Korbball-Bundesliga Nord treffen sich die neun Mannschaften am morgigen Sonntag in der Sporthalle der KGS Leeste. Die erste Partie wird um 10 Uhr, die letzte um 16.40 Uhr angepfiffen.

Gastgeber sind die Frauen des TuS Sudweyhe, die morgen auf den TV Bremen-Walle 1875 und die SG Findorff treffen. Beim letztjährigen DM-Teilnehmer Walle sind die beiden Korbhüterinnen nicht mehr dabei. So ist zu erklären, dass diese Mannschaft bisher die Schießbude der Liga ist, pro Begegnung fängt sie sich im Schnitt 14 Gegentreffer. „Zuletzt haben die Waller gegen den TSV Heiligenrode aber ganz passabel gespielt. Sie stehen kompakt in der Deckung und versuchen, Konter des Gegners zu vermeiden. Diese Partie dürfen wir nicht auf die leichte Schulter nehmen“, warnt Sudweyhes Trainer Alexander Mauz. Ob gegen die SG Findorff, die auf ihre zu groß gemessene Korbfrau verzichten muss, etwas möglich ist, wird sich zeigen. Nicht nur die Sudweyherinnen, auch die Frauen des TV Stuhr wollen und müssen gegen Walle punkten. Nur so könnten sie die Rote Laterne abgeben.

Der zweitplatzierte TSV Heiligenrode bekommt es im Topspiel mit dem Dritten Oldenbroker TV sowie der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst zu tun. Die TSG trifft zudem noch auf den TSV Barrien.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+