Wöpse Kreisjugendsportleiter Thorben Borcherding setzt sich durch

Wöpse. Die Spannung war nicht mehr zu übertreffen, als beim Kreisverbandsschützenfest in Wöpse die fast 300 Schützinnen und Schützen den Worten des Kreispräsidenten Marco Busch lauschten, der den neuen Kreisverbandsschützenkönig bekannt gab: Thorben Borcherding vom Schützenverein Bruchhausen-Vilsen konnte sich mit einem Teiler von 7,0 gegen den Zweitplatzierten Karl-Heinz Stuckenborg vom Schützenverein Wöpse durchsetzen, der den Heimvorteil nicht nutzen konnte und die Leistung des Kreisjugendsportleiters neidlos anerkennen musste.
07.06.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Die Spannung war nicht mehr zu übertreffen, als beim Kreisverbandsschützenfest in Wöpse die fast 300 Schützinnen und Schützen den Worten des Kreispräsidenten Marco Busch lauschten, der den neuen Kreisverbandsschützenkönig bekannt gab: Thorben Borcherding vom Schützenverein Bruchhausen-Vilsen konnte sich mit einem Teiler von 7,0 gegen den Zweitplatzierten Karl-Heinz Stuckenborg vom Schützenverein Wöpse durchsetzen, der den Heimvorteil nicht nutzen konnte und die Leistung des Kreisjugendsportleiters neidlos anerkennen musste.

Bei der Jugend wurde Ines Raaf vom Schützenverein Homfeld zur Kreisverbandsjugendkönigin proklamiert. Dann feierten die zehn Schützenvereine des Kreisschützenverbandes Bruchhausen-Vilsen ihr Verbandsschützenfest auf dem Festzelt bei Familie Meyer in Riethausen.

Nach einem Ummarsch, begleitet vom Spielmannzug Asendorf, fand die Proklamation auf einem festlich hergerichteten Festplatz statt. Anja Rosilius, Vorsitzende des Schützenvereins Wöpse, begrüßte die Anwesenden. Kurze Grußworte hielten Bezirkspräsident Wilhelm Bäker sowie der Kreispräsident des Kreisverbandes Syke, Frank Uhlenwinkel, und die Vizepräsidentin des Kreisverbandes Bassum, Kerstin Hattendorf. Kreispräsident Marco Busch freute sich über die gute Beteiligung am Königsschießen und überbrachte die besten Wünsche zum neuen Schießstand. Als Erinnerungspräsent überreichte er ein Holzgewehr.

Jedes Jahr vom neuen ist die Spannung nicht zu übertreffen. Nur dem stellvertretenden Kreissportleiter Stefan Schumacher, der das Königsschießen geleitet hatte, waren die Ergebnisse bekannt. Neuer Kreisverbandskönig wurde Thorben Borcherding vom Schützenverein Bruchhausen-Vilsen. Er konnte Karl-Heinz Stuckenborg und Bettina Precht vom Schützenverein Süstedt hinter sich lassen. Bei der Jugend konnte sich Ines Raaf (Homfeld) die Königswürde sichern.

Der Titel „König der Könige“ ging in diesem Jahr an Jan-Berend Wohlers vom Schützenverein Wöpse. Im Bereich der Jugend setzte sich Jaqueline Schmitz (Weseloh) als „Königin der Könige“ durch. Kreispräsident Marco Busch bedankte sich bei den Wöpsern für die Ausrichtung des Wettbewerbs. Der erstmals ausgeschossen „Präsidenten-Cup“ ging an Anja Rosilius (Wöpse). Der Cup wurde von Präsident Marco Busch gestiftet und wird unter den Vorsitzenden und deren Stellvertretern sowie dem Kreispräsidenten und dem Vizepräsident ausgeschossen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+