Fußball-Kreispokal Diepholz Kreisligist SV Heiligenfelde schmeißt Meister Lessen raus

Heiligenfelde. Am Ende war Christian Gerlach dann doch noch machtlos. Ein Dutzend seiner Mannschaftskameraden stürmte auf ihn zu, riss den kräftigen Torwart des SV Heiligenfelde zu Boden und warf sich jubelnd auf ihn.
20.05.2010, 22:50
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Bödeker

Heiligenfelde. Am Ende war Christian Gerlach dann doch noch machtlos. Ein Dutzend seiner Mannschaftskameraden stürmte auf ihn zu, riss den kräftigen Torwart des SV Heiligenfelde zu Boden und warf sich jubelnd auf ihn. Gerade hatte Gerlach seinen dritten Elfmeter gehalten und damit den 4:3 (2:2, 0:1)-Erfolg seines Teams gegen den SV Lessen gesichert. Es war ein Erfolg im Halbfinale des Fußball-Kreispokals, und im Endspiel geht es nun gegen den SV Mörsen-Scharrendorf.

Und am 5. Juni wird sich eine Karawane aus Heiligenfelde in den Endspielort Barnstorf aufmachen, denn genau 24 Stunden vor dem Coup der Ersten gewannen die Heiligenfelder Alten Herren ihr Halbfinale gegen die als beinah unschlagbar geltenden Mörsener Oldies - übrigens auch im Elfmeterschießen mit 3:2 (0:0). 'Das ist eine unglaubliche Geschichte, wir werden einen Bus mieten', freute sich der zuschauende SVH-Altherrenspieler Frank Hersing, der tags zuvor seinen Elfer ('Meinen ersten überhaupt!') verwandelt hatte. Die Entscheidung vom ominösen Punkt, die er und die übrigen 70 Besucher gesehen hatte, war eine der kuriosesten und denkwürdigsten auf Kreisebene. Denn nur drei der zehn regulären Schützen hatten den Ball zwischen Pfosten und Latte über die Linie befördert - Heiligenfeldes spielender Spartenleiter Florian Jamer sogar erst im Wiederholungsversuch.

Und weil es ein wahrhafter Krimi war, schildern wir hier den Spielfilm der Duelle aus elf Metern: Verdientermaßen steht es nach 90 Minuten 2:2 zwischen den in der Liga so ungleichen Kontrahenten. Heiligenfeldes Eric Stöver schießt zu schwach, Lessens solider Meistertorwart Tobias Plümer hält. Unter 'ButtButtButt'-Rufen der 20 Lessener Fans schießt Plümer selbst - aber am Tor vorbei. Roman Obst scheitert an Plümers Fußabwehr, noch immer steht es 2:2. Lessens Sascha Jäger trifft zum 2:3. Florian Jamer schießt für Heiligenfelde vorbei, doch Schiedsrichter Kai Sbresny (Stuhr) lässt wiederholen, weil Plümer zu früh die Linie verlassen haben soll. Den zweiten Versuch verwandelt Jamer zum 3:3. Plümer, nebenbei auch noch Bezirksschiedsrichter, beruhigt im Wissen um die Endgültigkeit der Entscheidung seinen wütenden Trainer Carsten Hollwedel. Lessen Daniel Greulich scheitert an Gerlach, der nun mit 'FuchsFuchsFuchs'-Rufen gefeiert wird. A-Junior Björn Isensee hämmert den Ball zum 4:3 unter die

Latte, als wenn er noch nie etwas anderes gemacht hätte. Hendrik Fischer scheitert an Gerlach. Nils Petersen kann alles klar machen, schießt so wie Isensee, aber ein paar Zentimeter höher und der Ball klatscht an die Latte. Julian Rathkamp scheitert an Gerlach und vergibt damit den Double-Traum der Lessener.

'Wenn?s läuft, dann läuft?s", freute sich Gerlach, der während der regulären Spielzeit übrigens kaum geprüft worden war. Denn die Heiligenfelder wählten die richtige Taktik, standen tief und ließen wenig zu. Das 0:1 durch Daniel Greulichs Kopfball (38.) war schon unglücklich gefallen, doch Michael Götzinger glich schnell aus (47.). Nachdem Jamer eine dicke Chance vergeben hatte (54.) und Jäger Lesen in Führung gebracht hatte (58.), schienen die Heiligenfelder nichts mehr zuzusetzen zu können. Doch Götzinger traf gegen einen sich schonen wollenden Gegner zum Ausgleich (80.). 'Christian hat unglaublich gehalten, aber wir haben in den 90 Minuten zuvor auch gut mitgehalten, wobei mich schon überrascht hat, das von Lessen nicht mehr kam', kommentierte Heiligenfeldes Coach Horst Hickmann.

Im Finale warten nun die Mörsener, und gegen die hat der SVH in den Punktspielen vier Zähler geholt und kein Gegentor kassiert ...

SV Heiligenfelde:Gerlach - Janshen, Lindhorst, Obst, Spannhake (68. Petersen), Isensee, Stöver, Schmidt, Jamer, Buchheister, Götzinger.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+