Überraschende Personalie bei U21 Kuntz folgt auf Hrubesch

Frankfurt/Main. Mit der Verpflichtung von Stefan Kuntz als Nachfolger von Horst Hrubesch bei der U21 hat der DFB eine völlig überraschende Lösung präsentiert. Der Ex-Profi tritt in die großen Fußstapfen von Kult-Coach Hrubesch, der seine Trainerkarriere gerade erst mit der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro krönte.
24.08.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von xxx xxxx xx

Frankfurt/Main. Mit der Verpflichtung von Stefan Kuntz als Nachfolger von Horst Hrubesch bei der U21 hat der DFB eine völlig überraschende Lösung präsentiert. Der Ex-Profi tritt in die großen Fußstapfen von Kult-Coach Hrubesch, der seine Trainerkarriere gerade erst mit der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro krönte. Kuntz war zuletzt Vorstandsboss beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern.

„Die U21 hat für uns eine enorme Bedeutung, nicht zuletzt als Sprungbrett zur A-Nationalmannschaft. Daher wollte ich einen Trainer, der aus dem Profifußball kommt, von dessen Fachwissen und Erfahrung junge Spieler lernen und profitieren können“, begründete DFB-Sportdirektor Hansi Flick die unerwartete Personalie.

Kuntz ist seit rund 13 Jahren nicht mehr als Trainer tätig, arbeitete vielmehr als Sportdirektor in Koblenz, Bochum und Kaiserslautern. Bei seinen Engagements als Trainer bei Borussia Neuenkirchen, Karlsruhe, Mannheim und LR Ahlen hatte er zuvor nur wenige Spuren hinterlassen. „Mit einer Rückkehr auf die Trainerbank habe ich mich seit längerer Zeit beschäftigt. Von Hansi Flicks Philosophie war ich sofort begeistert“, sagte Kuntz. Zwischenzeitlich war auch Marcus Sorg im Gespräch. Doch Sorg wird auch in Zukunft fest zum Trainerstab von Bundestrainer Joachim Löw gehören, dem er bereits bei der EM in Frankreich angehörte.

Kurz vor Beginn der Länderspiele im September traf Flick weitere Personalentscheidungen. Frank Wormuth soll sich künftig ausschließlich der Aus- und Weiterbildung im Trainerbereich widmen und gibt seine Aufgabe als U20-Trainer deshalb auf. Seine Nachfolge dort tritt Guido Streichsbier an. Neuer U19-Coach wird Frank Kramer, der zuletzt bei Fortuna Düsseldorf tätig war.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+