Ihlpohl Landesentscheid eine Nummer zu groß

Ihlpohl. An ihre Grenzen stießen die Fußball-D-Juniorinnen des ASV Ihlpohl beim Niedersachsenentscheid um den VGH-Girls-Cup. Das Team von Trainer Michael Schlitt kam in Barsinghausen nicht über den letzten Gruppenplatz hinaus.
19.06.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von reiner tienken

Ihlpohl. An ihre Grenzen stießen die Fußball-D-Juniorinnen des ASV Ihlpohl beim Niedersachsenentscheid um den VGH-Girls-Cup. Das Team von Trainer Michael Schlitt kam in Barsinghausen nicht über den letzten Gruppenplatz hinaus. Der ASV Ihlpohl musste sich in der Gruppe D nacheinander der SG Brinkum/Nordmoor/Leer (0:1), dem SV Bösel (0:1) und dem TSV Limmer (0:7) geschlagen geben. Der favorisierte VfL Wolfsburg sicherte sich unter den 16 teilnehmenden Mannschaften den Titelgewinn. Der ASV Ihlpohl hatte sich zuvor durch einen überraschenden Turniersieg beim Bezirkswettbewerb in Bassen für die Endrunde qualifiziert.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+