Fußball

Melchiorshausen verpasst zweiten Saisonsieg

Zur Pause liegt der TSV dank eines Doppelpacks von Kevin Nienstermann klar in Front. Den Vorsprung aber kann die Mannschaft von Trainer Lars Behrens nicht verteidigen.
13.09.2020, 18:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Arne Weger

Bremen. Der TSV Melchiorshausen ist nach zwei Saisonspielen in der Bremer Fußball-Landesliga weiterhin ungeschlagen. Allerdings reichte es nach einer 2:0-Pausenführung beim SC Vahr Blockdiek nur zu einem 2:2-Remis.

Das Team von Trainer Lars Behrens erwischte einen Start nach Maß. Einen langen Ball konnte Kevin Nienstermann sehr gut verarbeiten und ins Mittelfeld zu Lucas Heinemann klatschen lassen. Dieser steckte nach einem Doppelpass mit Dominik Resow auf Abdessamad Sabbar durch, der das Auge für den mitgelaufenen Kevin Nienstermann behielt (9.). „Das war ein sehr schön zu Ende gespielter Angriff. Mit dem frühen 1:0 auf gegnerischem Platz war das natürlich der bestmögliche Auftakt“, freute sich Behrens. Melchiorshausen fand aber nicht einzig und allein durch das Tor gut in die Partie: „Unsere Abwehr stand sehr gut, Vahr konnte wenig Gefahr vor unserem Tor entwickeln", sah Behrens einen konzentrierten Auftritt. Mit dem Pausenpfiff erhöhte der TSV folgerichtig auf 2:0. Resow behauptete sich auf der linken Seite und fand in der Mitte erneut Kevin Nienstermann. Der brachte den Ball aus spitzem Winkel in der kurzen Ecke unter (45.).

Behrens war mit der ersten Hälfte durchaus zufrieden: „Wir haben sehr wenig zugelassen, auch wenn der Ballbesitz eher beim Gegner war. Es gab zudem noch die große Chance auf das 3:0, das hätte die Vorentscheidung sein können.“ Den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt erwischte dann jedoch der Gastgeber. Es dauerte nur fünf Minuten bis zum Anschlusstreffer. Ein Ballverlust des TSV sorgte für eine Umschaltsituation der Gastgeber, Denzel Bosson zog in die Mitte und traf ins lange Eck (50.). In der 72. Minute verwandelte der Gastgeber einen Foulelfmeter zum Ausgleich. „Wir haben selbst zum Ausgleich beigetragen, das war etwas unnötig. Da dürfen wir uns nicht beschweren, dass wir am Ende nur einen Punkt mitnehmen„, meinte Behrens, der aber nicht komplett unglücklich war: “Insgesamt haben wir einen sehr guten Auftritt gezeigt. Mit vier Punkten aus zwei Spielen sind wir sehr zufrieden.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+