Gleich drei Vilser Handball-Nachwuchsteams haben sich qualifiziert Landesliga, wir kommen!

Bruchhausen-Vilsen. Bei der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf legt man seit jeher Wert auf eine nachhaltige Talentförderung. Die Juniorenteams sollen möglichst hochklassig spielen, um einen soliden Unterbau für den Erwachsenenbereich zu gewährleisten. Für die kommende Saison sind die Vilser diesbezüglich wieder gut aufgestellt. Gleich drei Nachwuchsmannschaften haben sich jetzt für die kommende Landesliga-Saison qualifiziert. Der Spielgemeinschaftsleiter der HSG, Andreas Schnichels, der gleichzeitig die 1. Damen trainiert, darf sich glücklich schätzen.
23.05.2013, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Landesliga, wir kommen!
Von Jens Hoffmann

Bruchhausen-Vilsen. Bei der HSG Bruchhausen-Vilsen/Asendorf legt man seit jeher Wert auf eine nachhaltige Talentförderung. Die Juniorenteams sollen möglichst hochklassig spielen, um einen soliden Unterbau für den Erwachsenenbereich zu gewährleisten. Für die kommende Saison sind die Vilser diesbezüglich wieder gut aufgestellt. Gleich drei Nachwuchsmannschaften haben sich jetzt für die kommende Landesliga-Saison qualifiziert. Der Spielgemeinschaftsleiter der HSG, Andreas Schnichels, der gleichzeitig die 1. Damen trainiert, darf sich glücklich schätzen.

Im Einzelnen: Die weibliche B-Jugend der Vilser hatte sich auf Grund ihrer Vizemeisterschaft ein neuerliches Startrecht in der Landesliga bereits gesichert. Ihr folgten nun die A-Jugend-Kolleginnen. Sie setzten sich bei einem Entscheidungsturnier gegen den gastgebenden SV Falke Steinfeld, GW Mühlen und die HSG Mittelweser durch. Es gab ausnahmslos Siege für die Vilserinnen, die ihre Landesliga-Tauglichkeit eindrucksvoll nachwiesen.

Dem stehen die C-Juniorinnen in nichts nach. Sie behaupteten sich bis dato in fünf von sechs Relegationspartien. Die Siege gegen die HSG Schwanewede/Neuenkirchen (24:11), den TuS Komet Arsten (24:19), die SG Surheide/Schiffdorferdamm (39:19) und die TS Woltmershausen (25:11) waren allesamt verdient, das 20:29 gegen den letztjährigen Meister VfL Stade insofern zu verschmerzen – zumal die Vilserinnen zur Pause noch mit 12:10 in Führung gelegen hatten. Somit ist die Landesliga-Teilnahme – übrigens die höchste Spielklasse für C-Jugendliche im Handball-Verband Niedersachsen – vorzeitig gesichert.

Wer nun Lust hat, in einem der Teams (Jahrgänge 1995 bis 2000) mitzuspielen, sollte sich bei Andreas Schnichels unter Telefon 04253/91005 melden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+