Landkreis Oldenburg

Neues „Kompetenzteam Sport“ nimmt Arbeit auf

Vertreter des Landkreises, des Kreissportbundes und einiger Mitgliedsvereine bündeln ihre Kräfte und wollen die Sportvereine noch mehr unterstützen.
24.03.2021, 12:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Neues „Kompetenzteam Sport“ nimmt Arbeit auf
Von Justus Seebade

Ein neues „Kompetenzteam Sport“ soll den Vereinen im Landkreis Oldenburg noch mehr Unterstützung und Handlungssicherheit als bisher in der Corona-Krise bieten. Bei einem Online-Treffen haben die Mitglieder des Teams – Vertreter des Landkreises, des Kreissportbundes und einiger Mitgliedsvereine – ihre Arbeit aufgenommen.

„Wir wollen unsere Sportvereine in diesen schwierigen Zeiten bestmöglich unterstützen“, sagt Inga Marbach, Sportreferentin in der Sportregion Delmenhorst/Oldenburg-Land. Ziel solle es sein, Kräfte zu bündeln und somit den Ehrenamtlichen in den Vereinen Arbeit abzunehmen. „Aktuell versucht jeder Verein für sich, die aktuelle Verordnung zu lesen und zu interpretieren oder angepasste Hygienekonzepte zu erstellen. Mit gemeinsamen Ausarbeitungen können wir dort mit Sicherheit helfen“, ist Marbach überzeugt.

Die Sportreferentin vertritt gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Holger Kreye den Kreissportbund im Kompetenzteam. Aus der Kreisverwaltung kommen Martin Ahlrichs (Leiter Jugendamt), Dirk Emmerich (Jugendamt) und Sabine Düver (Beratungsstelle Ehrenamt) hinzu. Mit Dirk Wintermann (TSV Großenkneten), Ingo Kühling (TSG Hatten-Sandkrug), Marco Löwenstein (Schwimmverein Ganderkesee) und Tim Gersner (TV Neerstedt) zählen zudem vier Vereinsvertreter zum Team.

Gemeinsam wollen sie zunächst Klarheit über die Sportstättennutzung und Sportausübung schaffen, die Kommunikation mit den Vereinen zu den aktuellen Verordnungen – beispielsweise durch einfachere Schaubilder – verbessern und eine Bedeutung von möglichen Schnelltests im Landkreis erarbeiten. „Viele Vereine sind verunsichert und wissen gar nicht, dass Sport in der jetzigen Zeit möglich ist. Das müssen wir ändern“, meint Holger Kreye. In weiteren Schritten sollen einheitliche Hygienekonzepte erstellt, Ehrenamtsunterstützung vorangetrieben und der Einsatz eines „Digitalpaktes Sport“ auf den Weg gebracht werden. „Die Motivation im Team ist groß“, berichtet Dirk Wintermann. „Gemeinsam wollen wir das Bestmögliche für den Sport herausholen – und ich bin davon überzeugt, dass uns das gelingt.“

Das Kompetenzteam Sport soll künftig regelmäßig tagen. Vereinsvertreter, die Ideen und Anregungen einbringen möchten, können sich an Inga Marbach (04481/9373343 oder i.marbach@sportregion-del-ol.de) wenden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+