Geiger: „Mega froh, das wir hier starten können“