DSV-Schwimmerin gewinnt in Bremen-Nord insgesamt sechs Medaillen Larissa Engelbart in guter Form

Delmenhorst. Beim internationalen Schwimmwettkampf der SG Aumund-Vegesack im Bremer Fritz-Piaskowski-Bad waren auch die Aktiven des Delmenhorster SV erfolgreich. Aus der gesamten Bundesrepublik reisten die Schwimmvereine an, und auch aus Russland und Polen reisten etliche Teilnehmer an.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Oliver Meibohm

Delmenhorst. Beim internationalen Schwimmwettkampf der SG Aumund-Vegesack im Bremer Fritz-Piaskowski-Bad waren auch die Aktiven des Delmenhorster SV erfolgreich. Aus der gesamten Bundesrepublik reisten die Schwimmvereine an, und auch aus Russland und Polen reisten etliche Teilnehmer an.

Larissa Engelbart (Jahrgang 95) zeigte sich in guter Form. Sie nahm zwei Goldmedaillen über 100m Brust (1:18,93 Minuten) und 100m Schmetterling (1:13,69) in Empfang. Silber erkämpfte sie sich über 200m Brust (2:50,57) und 200m Lagen (2:36,67) sowie Bronze über 50m Brust (36,82 Sekunden) und 100m Lagen (1:15,37).

Zwei erste Plätze holte sich Jörn Wolters (91) über 100m Schmetterling (1:02,95) und über 200m Lagen (2:18,48). Silber erkämpfte er sich über 200m Brust (2:31,98) und Bronze über 200m Freistil (2:01,63). Ganz oben auf dem Siegertreppchen stand Carina Czienskowski (90), die über 100m Brust (1:18,70) und 100m Lagen (1:12,45) gewann. Über 50m Freistil (29,63) schwamm sie im Finale auf Platz drei.

Vera Kemmesies (95) nahm eine Goldmedaille über 100m Rücken (1:10,70) in Empfang. Sie erschwamm sich außerdem zwei Bronzemedaillen über 50m Rücken (33,95) und über 200m Lagen (2:37,57).

Über 200m Lagen (2:21,38) startete auch Matthias Karrasch (93) und sicherte sich den ersten Platz. Rang drei erkämpfte der Delmenhorster sich über 50m Freistil (25,14). Andre Schnakenberg (95) holte Silber über 200m Brust (2:48,12) und Bronze über 100m Schmetterling (1:08,94).

Marc Hoffstedt (97) war jeweils Drittschnellster über 100m Lagen (1:12,86) und über 200m Lagen (2:36,39). Grund zur Freude hatte auch sein Vereinsgefährte Felix Ahrens (90), der seinen Konkurrenten über die 100m Lagen (1:03,73) keine Chance ließ und die Goldmedaille gewann. Eine Silbermedaille gab es für Max Lindenburger (99) über 100m Brust (1:30,87). Alena Presche (98) schwamm über 100m Schmetterling (1:29,72) auf den dritten Platz, und auch Giacomo Haack erkämpfte sich über 100m Brust (1:23,94) eine Bronzemedaille.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+