Grüppenbühren setzt sich 31:23 durch Lau scheidet mit Platzwunde aus

Zetel (oet). Durch einen ungefährdeten 31:23 (15:8)-Erfolg beim Tabellenletzten HSG Neuenburg/Bockhorn bleiben die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg dem Spitzenduo FC Schüttorf 09 und TV 01 Bohmte auf den Fersen. Trainer Sven Engelmann sprach nach der Partie von einem „Start-Ziel-Sieg“ und zeigte sich vor allem mit der Abwehrleistung seines Teams zufrieden.
23.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frederic Oetken

Durch einen ungefährdeten 31:23 (15:8)-Erfolg beim Tabellenletzten HSG Neuenburg/Bockhorn bleiben die Landesliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg dem Spitzenduo FC Schüttorf 09 und TV 01 Bohmte auf den Fersen. Trainer Sven Engelmann sprach nach der Partie von einem „Start-Ziel-Sieg“ und zeigte sich vor allem mit der Abwehrleistung seines Teams zufrieden.

Zu Beginn taten sich die Gäste allerdings noch etwas schwer. Neuenburg ließ sich im Angriff lange Zeit, sodass Grüppenbühren kaum in Ballbesitz kam. Nach acht Minuten stand es erst 2:1. In der Folge fand die Engelmann-Sieben aber allmählich in ihren Rhythmus. Die kompakte 6:0-Deckung eroberte nun einige Bälle, und auch Torhüter Arne Klostermann setzte sich gekonnt in Szene. In der 21. Minute führten die Gäste mit 8:4. Kurz vor der Pause ließen sie dann einen 7:1-Lauf folgen, der schon fast die Vorentscheidung bedeutete – 15:8.

Im zweiten Abschnitt blieb Grüppenbühren die spielbestimmende Mannschaft. Neuenburg fehlten sowohl die Ideen als auch die personellen Alternativen. In der 45. Minute prallte Yannick Lau mit seinem Gegenspieler zusammen, und beide zogen sich eine Platzwunde zu. Für den Grüppenbührener war die Partie danach beendet. Trainer Sven Engelmann hielt fest: „Trotz des klaren Sieges – unsere Wurfausbeute ist noch ausbaufähig.“

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+