SG Platjenwerbe Laufbahn-Ende mit zwei Toren

Platjenwerbe. Einen gebrauchten Tag erwischte der Torhüter der SG Platjenwerbe, Marcus Haarde, beim 1:4 in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz gegen den SV Aschwarden.
03.06.2014, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Einen gebrauchten Tag erwischte der Torhüter der SG Platjenwerbe, Marcus Haarde, beim 1:4 in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz gegen den SV Aschwarden: Nachdem er einen Aufsetzer von André Wessel aus der eigenen Hälfte passieren lassen musste, verursachte er einen Elfmeter, der zum 1:3 führte und kassierte dafür auch noch die Rote Karte. Garlstedts Routinier Ralf Lühn feierte hingegen mit zwei Toren ein schönes Karriereende.

Der FC Hambergen II hielt den frisch gebackenen Meister der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz, SV Löhnhorst zum Saisonabschluss mit 2:0 auf Distanz. Die BSG Hüderbeek schob sich dank eines sicheren 4:0-Erfolges über den 1. FC Neuenkirchen, dem dritten Sieg in Folge, noch auf Position sechs vor. Der FC Hansa Schwanewede II begleitet den VfL Ohlenstedt nach einem 0:3 beim SV Nordsode in die 2. Kreisklasse. Die SG Platjenwerbe darf als Drittletzter trotz einer 1:4-Pleite gegen den SV Aschwarden noch auf den Klassenerhalt hoffen.

SG Platjenwerbe – SV Aschwarden 1:4 (1:1): Fahri Kaya verwertete bereits nach 15 Sekunden einen langen Ball von Eike-Lauritz Wiechmann per schönem Lupfer zum 1:0 für die Hausherren. Im zweiten Abschnitt scheiterte Christian Strasser freistehend an SV-Torwart Jan Krüger und vergab so die große Chance zum 2:1. Kurz darauf traf André Wessel auf der Gegenseite mit einem 50-Meter-Aufsetzer zur Führung (75.).

FC Hambergen II – SV Löhnhorst 2:0 (1:0): Die Gastgeber verzeichneten ihren ersten Treffer bereits nach 20 Minuten. Der Referee gab das vermeintliche Tor von Jonas Gutschke jedoch wegen einer umstrittenen Abseitsstellung nicht. FC-Spieler Gerrit Schröder spulte in der Abwehr ein großes Laufpensum ab. Vor dem Strafstoßtor des eingewechselten Rene Wendelken zum 2:0 wurde Paul Persdotter unsanft gebremst.

SV Garlstedt – TSV Wallhöfen II 3:3 (1:2): „Das war ein würdiger Saisonabschluss“, freute sich Garlstedts scheidender Coach Wolfram Walker nach dem Abpfiff. Ebenfalls seinen Abschied gab Garlstedts Oldie Ralf „Elvis“ Lühn. Der 41-Jährige krönte seine starke Vorstellung mit zwei herrlichen Treffern. Ein Wermutstropfen war die Rote Karte gegen Garlstedts Marcus Bringwirth, der den Schiedsrichter beleidigt hatte.

VfL Ohlenstedt – TSV Sankt Jürgen II 2:0 (1:0): Das Schlusslicht verabschiedete sich mit dem erst zweiten Rückrundensieg aus der Liga. Die beiden besten Spieler bei den Gästen waren Benjamin Ostrowski zwischen den TSV-Pfosten sowie dessen Ersatzmann Florian Papenfuß, der als Verteidiger auf dem Feld viel abräumte. Sankt Jürgens 49 Jahre alter Betreuer Torsten Flömer musste über mehr als eine Halbzeit noch mal selbst ran.

BSG Hüderbeek – 1. FC Neuenkirchen 4:0 (2:0): Den Hausherren standen keine Einwechselspieler zur Verfügung. „Besonders Kevin Tölle und Robin Johnert haben ein gutes Spiel gezeigt“, urteilte BSG-Coach Maik Fiegert. Johnert belohnte sich nach 73 Minuten auch für seine ansprechende Darbietung mit einem sehenswerten Freistoßtor zum 3:0. Der Aufsteiger beendete die Serie somit als Sechster.

SV Nordsode – FC Schwanewede II 3:0 (0:0): „Bei uns sind in erster Linie diejenigen Spieler zum Einsatz gekommen, die sonst ein wenig hinten an gestanden haben“, berichtete SV-Coach Hartmut Hinck. Aber erst mit der Einwechslung der Leistungsträger nach dem Wechsel kam die Heimelf besser in Schwung. „Zum Schluss hat es viel besser geklappt“, hob Hartmut Hinck eine gute Rückserie hervor.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+