Etliche Höhenmeter zu absolvieren

29. Sandberg-Crosslauf in Barrien: Hohe Anforderungen

Etliche Höhenmeter haben die Teilnehmer des Syke-Weyher Cross-Fünfers am Sonntag beim 29. Sandberg-Crosslauf in Barrien zu überwinden. Vor allem die Langstreckler (Start: 11.45 Uhr) sind gefordert.
07.12.2018, 18:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christiane Golenia
29. Sandberg-Crosslauf in Barrien: Hohe Anforderungen

Wie 2017 wird es auch 2018 wieder einen anspruchsvollen Crosslauf in Barrien geben.

Christiane Golenia

Die von ihnen zu absolvierende Distanz von 10 250 Meter ist nicht nur die bislang längste der Cross-Serie. Es gilt dabei zugleich über sechs Runden, jeweils einen langen kraftzehrenden Anstieg zu meistern. Beim vergangenen Waldkater-Crosslauf gab es Veränderungen in der Serienwertung. Auf der Langstrecke der Frauen übernahm Sabrina Timmes (TuS Varrel) und als Team die Läuferinnen des SC Weyhe die Führung. Bei den Männern hat die LG Bremen Nord die Läufer der LG Buntentor Bremen von der Spitze verdrängt.

Auf der Mittelstrecke holten die Frauen der LG Kreis Verden gegenüber den führenden Läuferinnen vom LC Hansa Stuhr auf. In der Einzelwertung dürften beim Sandbergcross die bislang ungeschlagenen Sean Hahnefeldt (TSV Otterndorf), Fiona Affeldt (TV Lilienthal) und Sebastian Kohlwes (LG Buntentor Bremen) ihre Siegesserie fortsetzen. Start und Ziel für alle Läufe befinden sich oberhalb des Waldes an der Grenze zum Golfplatz. Wettkampfbeginn ist um 10 Uhr.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+