Wetter: Nebel, 11 bis 15 °C
Sportveranstaltung am Oyter See
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Am 9. Juni geht der dritte Einhorn-Triathlon über die Bühne

Nico Brunetti 20.05.2019 0 Kommentare

Auch in diesem Jahr können sportlich Interessierte wieder am Einhorn-Triathlon am Oyter See teilnehmen.
Auch in diesem Jahr können sportlich Interessierte wieder am Einhorn-Triathlon am Oyter See teilnehmen. (Björn Hake)

Einmal Oyten, immer Oyten: Für André Oellrich ist das ein Motto, das sich durchaus in der Praxis anwenden lässt. Als erster Vorsitzender des Triathlon Club Bremen setzt er es nämlich auch um. So etabliert Oellrich gerade eine Veranstaltung in Oyten. Dort richtet sein Verein zum dritten Mal hintereinander einen sportlichen Mehrkampf aus. Die Rede ist vom Einhorn-Triathlon – eine Veranstaltung, die der Bremer Klub anlässlich des 30. Vereinsjubiläums erstmals 2017 organisierte und zukünftig jeweils am zweiten Sonntag im Juni stattfinden soll. In diesem Jahr ist das der 9. Juni. Ab 10.45 Uhr starten die ersten Teilnehmer. Treffpunkt wird wie schon bei den vorherigen zwei Auflagen der Campingplatz am Oyter See sein.

Bisher gut gelaufen

Laut Oellrich stellte sich für ihn nie die Frage nach dem Wo. „Wir haben keine Veranlassung gesehen, etwas zu ändern. Bisher ist in Oyten alles gut gelaufen. Die Gemeinde wirkt mit, die Gespräche verlaufen konstruktiv. Wir rennen hier offene Türen ein“, skizzierte er. Zum Hintergrund: Als das Event ins Leben gerufen worden ist, entschied sich der Triathlon Club gegen eine Austragung im heimischen Bremen. Das sei damals Ergebnis einer Machbarkeitsprüfung gewesen.

Bei der nun geplanten Veranstaltung im Juni wird es einige Ähnlichkeiten zum bisher letzten Einhorn-Triathlon geben. Das gilt vor allem auch für den Wettkampf an sich. So sind die Schwimm- und Laufstrecken im Vergleich zu 2018 identisch. Sowohl beim Volks- als auch beim Staffeltriathlon beträgt die Streckenlänge beim Schwimmen erneut 500 Meter, für den Sprinttriathlon (mit Bremer Landesmeisterschaft) sind 750 Meter angesetzt. Keine Unterscheidung ist beim Laufen gegeben. In allen drei Wettbewerben führt die Strecke auf Waldwegen um den Oyter See. Die Runde mit einer Länge von 2,8 Kilometern ist zweimal zu laufen.

Mehr als 200 Teilnehmer erwartet

Veränderungen gibt es dagegen beim Radfahren. Der asphaltierte Rundkurs, den die Teilnehmer absolvieren müssen, wird etwas kleiner sein. Denn diesmal beträgt die Länge der Strecke nicht über 20 Kilometer. Das hängt mit einer Richtungsänderung zusammen. Vom Oyter See aus geht es nun in Richtung Westen – damit folgte der Bremer Triathlon Club einem Vorschlag der Gemeinde. Geplant ist es, über Oyterthünen zur Straße am Moor zu fahren. Weitere Stationen sind der Clüverdamm und der Behlingsee. Danach wird wieder zurück zum Oyter See geradelt: ohne Beeinträchtigungen für den Autoverkehr. „Keine Sperrung, keine Umleitung, Absicherung durch Streckenposten“, berichtete Oellrich. Wie schon im Vorjahr bittet der Veranstalter allerdings Anwohner sowie Verkehrsteilnehmer um Rücksicht.

Der Vorsitzende erwartet über 200 Mitmachende. „Wir kommen wohl bei 220 raus“, tippte er. Sicherlich, meinte Oellrich, werde die Teilnehmeranzahl gegenüber den beiden bisherigen Auflagen steigen. Jetzt seien schon mehr Anmeldungen eingegangen: 2018 nahmen insgesamt 165 Menschen teil – aufgrund der Einteilung der Startgruppen das Maximum. Und damit nun noch mehr an den Start gehen können, weitete der Klub die Zahl der Startplätze von 200 auf 300 aus. Gleichzeitig verpflichtet sich der Verein dadurch, ein Wettkampfgericht zu stellen. Für den sportlichen Mehrkampf spiele das aber keine Rolle. „Auch ohne mussten sie die Regeln einhalten. Das ist wie Fußballspielen mit oder ohne Schiedsrichter“, verglich Oellrich. Wahrscheinlich, avisierte er, ist von einer weiteren Vergrößerung des Events in Oyten auszugehen. „Wir wollen jedes Jahr Schritt für Schritt wachsen“, blickte Oellrich voraus.


Für alle drei Wettkämpfe sind noch Restplätze frei. Online-Meldeschluss ist am Sonnabend, 1. Juni, um 20 Uhr. Bei Verfügbarkeit sind noch Nachmeldungen vor Ort möglich. Sparen kann derjenige, der seine Teilnahme bis Freitag, 31. Mai, fixiert. Bis dahin wird für den Volkstriathlon ein Startgeld in Höhe von 32 Euro fällig, ab Juni sind es 42 Euro.
Selbiges gilt für den Staffeltriathlon: Während das Startgeld im Mai noch bei 39 Euro liegt, kostet eine Anmeldung im Juni 45 Euro. Zuschauer sind willkommen. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.triathlon-oyten.de. Fragen können per E-Mail an veranstaltungen@triathlon-club-bremen.de gestellt werden.


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
Hobbylandwirt am 23.10.2019 20:43
Peteris: "Und beschleunigen damit den von Menschen gemachten Klimawandel!"

Sie haben hoffentlich ein Elektroauto und keinen ...
lamento am 23.10.2019 20:13
Welch entsetzliches Problem
Ich persönlich wäre für eine dauerhafte Sommerzeit, Begründung siehe @flutlicht.
Letztlich ist es mir ...