Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Winterlaufserie
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Sonnberg landet im Vorderfeld – Naue siegt bei den M50

Matthias Thode 05.02.2019 0 Kommentare

Torsten Naue beherrschte seine Altersklasse im zweiten Lauf der Winterserie.
Torsten Naue beherrschte seine Altersklasse im zweiten Lauf der Winterserie. (Kosak)

Im zweiten Lauf der 39. AOK-Winterlaufserie hat die LG Bremen-Nord ohne ihre beiden zurzeit schnellsten Läufer auskommen müssen. Moritz Bätge musste aus gesundheitlichen und Simon Ernst aus privaten Gründen passen – Anfang Januar hatten sie noch die Plätze drei und fünf belegt. Die Chancen auf einen Nordbremer Gesamtsieg sowohl in der kleinen als auch in der großen Serie sind damit auf ein Minimum gesunken.

In der kleinen Serie über dreimal 10,4 Kilometer ist nun Lars Sonnberg nach einer Laufzeit von 40:23 Minuten mit Gesamtplatz zehn der einzige aktuelle LG Nordler im Vorderfeld. Zu den Podiumsplätzen fehlen ihm in der Serienwertung aber schon mehr als sieben Minuten. Auf den ersten beiden Rängen finden sich mit Jakob Günther und Christoph Mahr ehemalige Nordbremer wieder. Rang drei belegt der Jugendliche Timo Reich vom TuS Ritterhude nach starken 37:23 Minuten bei besten winterlichen Bedingungen mit Sonnenschein, Windstille und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt.

Im Gegensatz zum Gesamtklassement besitzt Lars Sonnberg in der Altersklassenwertung noch gute Chancen auf einen Podestplatz. In der M 30 liegt er hinter den beiden Gesamtführenden auf Rang drei. Auch Maren Huckschlag hat in ihrer Altersklasse gute Chancen. Mit ihren 51:42 Minuten für die gut zehn Kilometer lange Strecke ist sie jetzt in der Serie auf Platz zwei der W 50 notiert. Bernd Friedenberg, beim ersten Lauf nicht am Start, platzierte sich zumindest in der Tageswertung nach 51:31 Minuten auf Rang drei der Klasse M 55. Torsten Naue entschied sich kurz vor Ende der zweiten Runde durch den Bürgerpark noch für eine weitere Runde und somit für den Wechsel von der kleinen in die große Serie. „Damit die LG Bremen-Nord wenigstens mit einem Läufer im vorderen Feld der Gesamtwertung vertreten ist“, begründete Naue seine spontane Entscheidung. Auf der dritten Runde hatte er dabei allerdings mit einer Vielzahl von Überrundungen zu tun und musste dabei auf die glatten Randbereiche der Strecke ausweichen.

Als Gesamtzehnter ins Ziel

Nach 15,6 Kilometern überquerte Naue schließlich als Gesamtzehnter und Erster der M50 nach 1:02:14 Stunden die Ziellinie. Sein Vereinskollege Veith Wagner, ebenfalls aus der M 50, rangierte in der starken Altersklasse nach 1:16:43 Stunden auf Position 17. Weiter vorne in seiner Klasse befindet sich Felix Richter-Hebel. Er beendete die drei Runden nach 1:26:09 Stunden als Vierter der M 70. In der M 80 innerhalb der kleinen Serie über die 10,4 Kilometer wiederholte Hans Presch (1:10:02) von der LG Bremen-Nord seinen Erfolg gegen den vereinslosen Vegesacker Adolf Weigelt (1:14:36) und baute seine Führung damit weiter aus.

Um die Spitzenplätze in ihren jeweiligen Altersklassen kämpfen auch eine Reihe von Läufern des LT TV Schwanewede. Thomas Szlagowski führt die M 60 nach guten 47:46 Minuten sogar an, und Kim Eisele (50:18) belegt in der W 30 derzeit Platz drei. Olaf Bollhorst (47:57) in der M 45 sowie Jonas Clasen (53:36) bei der männlichen Jugend befinden sich mit vierten Plätzen in der Serienwertung ebenfalls in einer guten Ausgangsposition. Frank Richter blieb mit seiner Zeit von 56:10 Minuten eine Minute hinter seinem Januar-Ergebnis zurück und ist nun Neunter in der M 55.

In der großen Serie liegt die Schwanewederin Sandra Kettelhake in Lauerstellung. Für die 15,6 Kilometer benötigte sie 1:46:28 Stunden und ist damit Sechste der W 45 vor dem Abschluss der Winterläufe am Sonntag, 3. März. Für die Läufer der kleinen Serie stehen dann erneut 10,4 Kilometer und für die Teilnehmer der großen Serie gut 20 Kilometer auf dem Programm. 


Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Lokalsport im Überblick

Sport in Bremen: Meldungen aus Bremen und den Stadtteilen

 

Die Norddeutsche: Sport aus Bremen-Nord, Schwanewede, Elsfleth, Berne und Lemwerder

 

Osterholzer Kreisblatt/Wümme-Zeitung: Sport aus Hagen, Hambergen, OHZ, Ritterhude, Gnarrenburg, Worpswede, Tarmstedt, Lilienthal, Grasberg

 

Achimer Kurier/Verdener Nachrichten: Sport aus Achim, Verden, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Rotenburg, Langwedel, Thedinghausen, Kirchlinteln, Dörverden

 

Regionale Rundschau/Syker Kurier: Sport aus Stuhr, Weyhe, Syke, Bassum, Bruchhausen-Vilsen

 

Delmenhorster Kurier: Sport aus Delmenhorst, Hude, Ganderkesee, Dötlingen, Harpstedt, Wildeshausen

Sport aus der Region
Sport aus der Region
Leserkommentare
bremenkenner am 21.10.2019 18:08
Leider sehen das hier sehr viele genau anders herum und sind im festen Glauben dass Afrika zig mal in Europa reinpasst. Und viele Afrikaner glauben ...
peteris am 21.10.2019 17:36
Der Erdteil Afrika ist so groß, da passt Europa zig mal rein.

Es fallen dort nicht überall den Menschen Bomben auf den Kopf. ...