Bremen Leerer Motor

Am sechsten Morgen kann Leif Lampater „eine gewisse Unzufriedenheit“ nicht leugnen. Hinter ihm liegt eine große Jagd, die ihn die Chance auf den Sixdays-Sieg gekostet haben dürfte.
18.01.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Leerer Motor
Von Nico Schnurr

Am sechsten Morgen kann Leif Lampater "eine gewisse Unzufriedenheit" nicht leugnen. Hinter ihm liegt eine große Jagd, die ihn die Chance auf den Sixdays-Sieg gekostet haben dürfte. „Da war einfach der Motor leer, ist der Kühler geplatzt", sagt er. Damit das in der finalen Nacht nicht passiert, will Lampater vorab ein Nickerchen einlegen. „Wenn ich so lange unter Strom stehe, dann holt sich der Körper die Erholung einfach.“

Wie Leif Lampater seinen sechsten Tag bei den Sixdays verbracht hat und was er beim Finale erlebt hat, lesen Sie online in unserer Serie „Ein Fahrer – Sechs Tage“.

Zur Person

Leif Lampeter (34) ist mit bislang neun Siegen unter den derzeit noch aktiven deutschen Sixdays-Fahrern der erfolgreichste. Zweimal gewann er in Bremen: 2009 mit Erik Zabel und 2014 mit Wim Stroetinga.
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+