Brunsbrock Leistung gut, Ergebnis nicht

Brunsbrock (bal). Die Fußballerinnen des TSV Brunsbrock warten nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga weiter auf ihren ersten Saisonsieg. Beim Spitzenreiter MTV Jeddingen verkaufte sich die Elf von Christian Schreiber zwar gut, musste die Heimreise aber mit einer deutlichen 0:4 (0:4)-Pleite im Gepäck antreten.
30.09.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Die Fußballerinnen des TSV Brunsbrock warten nach ihrem Aufstieg in die Bezirksliga weiter auf ihren ersten Saisonsieg. Beim Spitzenreiter MTV Jeddingen verkaufte sich die Elf von Christian Schreiber zwar gut, musste die Heimreise aber mit einer deutlichen 0:4 (0:4)-Pleite im Gepäck antreten.

„Unsere Elf hat nicht so schlecht gespielt, wie es das Ergebnis aussagt. Die Niederlage war verdient, ist aber viel zu deutlich ausgefallen“, sagte Kim-Jasmin Meineke. Die Brunsbrocker Torfrau sah bei den ersten beiden Toren des MTV Regelverstöße. Sowohl Pia Knieper bei ihrem Treffer zum 1:0 (6.) als auch Pamela Herrmann beim 2:0 (13.) sollen nach Meinekes Meinung im Abseits gestanden haben. Das 0:3 ging dann auf das Konto der Torhüterin selbst, die einen hohen Flankenball wegfausten wollte, das Leder aber nicht richtig traf und ins eigene Tor lenkte (30.). Der vierte Treffer resultierte aus einem Strafstoß, den Jeddingens Torfrau Denise Schlömer verwandelte (45.). „Leider blieb uns ein Torerfolg versagt“, sagte Meineke. Aber nicht nur die Niederlage schmerzte der Elf: Nach 20 Minuten hatte sich Abwehrspielerin Rieke Ackermann eine Sprunggelenksverletzung zugezogen und fällt vermutlich für längere Zeit aus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+