Lilienthal

Lesumstotel mit erster Saisonniederlage

Landkreis Osterholz. Tabellenführer TSV Lesumstotel kassierte in der Tischtennis-Bezirksliga der Damen beim 6:8 gegen den SV Werder Bremen II die erste Saisonniederlage. Im Kellerduell beim ATSV Sebaldsbrück II verzeichnete hingegen der FSC Stendorf II sein erstes Erfolgserlebnis.
04.11.2016, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Frank mühlmann

Landkreis Osterholz. Tabellenführer TSV Lesumstotel kassierte in der Tischtennis-Bezirksliga der Damen beim 6:8 gegen den SV Werder Bremen II die erste Saisonniederlage. Im Kellerduell beim ATSV Sebaldsbrück II verzeichnete hingegen der FSC Stendorf II sein erstes Erfolgserlebnis.

ATSV Sebaldsbrück II – TSV Lesumstotel 0:8: Im Bremer Osten wurde der TSV seiner Favoritenrolle noch mehr als gerecht. Lediglich drei Sätze gab der Spitzenreiter während der gerade mal 65 Minuten Spielzeit ab. Nur Petra Preuß musste gegen Arife Gorgün beim 3:2-Erfolg kämpfen.

TSV Lesumstotel – SV Werder Bremen II 6:8: Petra Preuß hatte das Remis am Ende auf dem Schläger. Doch gegen Werders Nummer vier Inga Jasper vergab sie eine 2:1-Satzführung. Elena Bauer hatte zuvor ihr Team durch zwei Siege wieder in Position gebracht. Trotz der Niederlage verteidigte der TSV weiter seine Spitzenposition.

ATSV Sebaldsbrück II – FSC Stendorf II 2:8: Hoffnungsschimmer für die Gäste, bei denen Marlies Rust einen glänzenden Saisoneinstand (2:0-Einzel) feierte. Petra Hinz und Heike Grahl blieben beim FSC ebenfalls ungeschlagen. Stendorf hat die „Rote Laterne“ an den ATSV weitergereicht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+