Handball

Leyens übernimmt in Rotenburg

Vor drei Monaten trennten sich die Wege der Oytener Drittliga-Handballerinnen und die von Jörg Leyens. Nun hat Leyens einen neuen Verein gefunden: Er wird Trainer bei den Oberliga-Handballern des TuS Rotenburg.
09.02.2020, 16:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jürgen Prütt

„Ich habe in den Gesprächen gemerkt, dass es passt und hatte gleich ein gutes Bauchgefühl.“ Drei Monate nachdem sich die Wege von Jörg Leyens und den Drittliga-Handballerinnen des TV Oyten getrennt haben, hat der 61-jährige Trainer beim TuS Rotenburg eine neue Herausforderung gefunden.

In den noch ausstehenden zehn Spielen soll Leyens die seit sechs Partien sieglosen Oberliga-Handballer von der Wümme wieder in ruhiges Fahrwasser führen. Sein Debüt auf der Bank des TuS wird der gebürtige Gummersbacher am 15. Februar im Derby bei der SG Achim/Baden geben. Beim TuS Rotenburg musste sich der neue Team-Manager Johann Knodel nach dem Rücktritt von Nils Muche auf die Suche nach einem neuen Trainer begeben. Beide Seiten haben sich zunächst auf eine Zusammenarbeit bis Saisonende geeinigt. Nach der Verpflichtung von Jörg Leyens werden sich die Akteure des TuS mit einem anderen Stil anfreunden müssen. Anders als sein impulsiver Vorgänger Muche bevorzugt der A-Lizenz-Inhaber die leiseren Töne. Er mache nicht den Kasper am Spielfeldrand, erläutert Leyens. Zudem werde er versuchen, ein gutes Maß zwischen Belastung und Regeneration hinzubekommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+