Janßen-Elf schlägt Heidkrug II mit 4:3/"Es war ein schlechtes Spiel" Liebsch lässt Hude jubeln

Hude. Es waren bereits 84 Minuten gespielt, als Hudes Thorben Liebsch aus rund 35 Metern einfach mal abzog, traf und damit für die Entscheidung im Spiel zwischen dem FC Hude und der Reserve des TuS Heidkrug sorgte - 4:3 (2:3). Begünstigt wurde der Treffer allerdings durch einen kapitalen Fehlgriff von Keeper Marcel Ehlert. "Den muss er haben", sagte selbst Hudes Trainer Sven Janßen, der trotz des Sieges seiner Mannschaft betonte: "Es war ein ganz schlechtes Spiel."
05.09.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Daniel Cottäus

Hude. Es waren bereits 84 Minuten gespielt, als Hudes Thorben Liebsch aus rund 35 Metern einfach mal abzog, traf und damit für die Entscheidung im Spiel zwischen dem FC Hude und der Reserve des TuS Heidkrug sorgte - 4:3 (2:3). Begünstigt wurde der Treffer allerdings durch einen kapitalen Fehlgriff von Keeper Marcel Ehlert. "Den muss er haben", sagte selbst Hudes Trainer Sven Janßen, der trotz des Sieges seiner Mannschaft betonte: "Es war ein ganz schlechtes Spiel."

Bereits in der fünften Minute waren die Gastgeber aus Hude per verwandeltem Foulelfmeter durch Liebsch in Führung gegangen, die Gäste glichen allerdings nur vier Minuten später durch Stefan Pylypiak aus. "Hude stand sehr tief und wollte eigentlich gar nicht mit uns Fußball spielen", sagte Heidkrugs Trainer Matthias Trätmar, dessen Team in der 23. Minute durch Tim Osterloh zum 2:1 kam. Noch vor der Pause glich zunächst Hudes Sven Rodiek aus - 2:2 (36.) - dann bugsierte sein Teamkollege Moritz Bienert den Ball allerdings ins eigene Tor zum 3:2 für Heidkrug (45.).

Als Heidkrugs Ilyas Azaroglu in der 57. Minute wegen einer Tätlichkeit vom Platz flog, "war es für uns leichter", sagte Janßen. Zunächst traf Rodiek zum 3:3 (69.), dann kam der Auftritt von Liebsch und Ehlert. "Wir haben uns selbst geschlagen", haderte Trätmar nach der Partie, erkannte den großen Einsatz des Gegners allerdings durchaus an: "Entscheidend war am Ende, dass Hude den größeren Willen bewiesen und deswegen - wenn auch glücklich - die drei Punkte geholt hat."

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+