FC Verden 04

Lindhorst will gegen Emmendorf nachlegen

Drei Punkte peilt der Landesligist aus der Reiterstadt im Heimspiel gegen den SV Emmendorf. Der hat zuletzt aber mit 3:2 gegen Bornreihe gewonnen.
26.10.2018, 13:41
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Florian Kastens
Lindhorst will gegen Emmendorf nachlegen

Andre Zerbst.

Björn Hake

Landesliga Lüneburg: Mit einem klaren Ziel geht Sascha Lindhorst, Trainer des FC Verden 04, das Heimspiel gegen den SV Emmendorf an: „Drei Punkte sollen es sein. Nach unserem Erfolg in Winsen wollen wir unbedingt nachlegen. Zwei Siege in Folge sind uns in dieser Saison noch gar nicht gelungen.“ Einfach wird dieses Vorhaben nicht, wie der Übungsleiter verdeutlicht: „Ich habe mir Emmendorfs 3:2-Sieg gegen Bornreihe angeschaut. Sie schalten nach Ballgewinnen unheimlich schnell um. Gerade im Offensivbereich bringen sie viel Tempo mit.“ Daher fordert der Trainer eine konzentrierte Vorstellung und Mut im eigenen Offensivspiel. Lindhorst hofft, dass er seine Erfolgself aus der Vorwoche nicht groß verändern muss. Ein Fragezeichen steht noch hinter Jonathan Schmude, der das Training abbrechen musste. Auch die Besetzung des linken Außenverteidigers ist noch unklar. Der zuletzt gesetzte Andre Zerbst plagt sich mit Hüftproblemen herum. Steen Burford ist zwar aus dem Urlaub zurück, aktuell aber nicht komplett fit. „Ich hoffe, dass zumindest einer der beiden von Beginn an spielen kann. Sonst wird es langsam eng“, erklärt Lindhorst.

Anpfiff: Sonntag, 15 Uhr in Verden

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+