Osnabrück Lisa Scheumann mit Doppelpack

Osnabrück (sfy). Bereits zur Pause war sich Jörg Beese sicher gewesen, dass seine Mannschaft dieses Spiel gewinnen würde. „Wir waren so schlecht und lagen nicht zurück, da konnte eigentlich nichts schiefgehen“, meinte Buntentors Trainer nach dem 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg seiner ATS-Frauen bei der TSG Burg Gretesch.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefan Freye

Bereits zur Pause war sich Jörg Beese sicher gewesen, dass seine Mannschaft dieses Spiel gewinnen würde. „Wir waren so schlecht und lagen nicht zurück, da konnte eigentlich nichts schiefgehen“, meinte Buntentors Trainer nach dem 2:1 (1:1)-Auswärtserfolg seiner ATS-Frauen bei der TSG Burg Gretesch. Am Ende verdienten die Bremer Kickerinnen sich die drei Punkte in der Regionalliga also dank einer guten Leistung in der zweiten Halbzeit. Dabei zeichnete sich Lisa Scheumann als zweifache Torschützin aus. Kurz vor dem Wechsel hatte sie die Führung der Gastgeberinnen (31., Köhne) zum 1:1 ausgeglichen (44.). Im zweiten Durchgang legte sie nach, indem sie im Anschluss an einen 30-Meter-Schuss von Nathalie Martens an die Latte per Kopf abstaubte (56.).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+