Hüttenbusch: Reit- und Springturnier M-Dressur neu im Programm

Hüttenbusch. Der RFV Hüttenbusch-Neu St. Jürgen hat für sein am morgigen Freitag beginnendes Reit- und Springturnier eine M-Dressur neu ins Programm aufgenommen. Diese beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Zu den Favoritinnen zählt hier sicherlich Inga von Helldorff vom RV Zeven. Aber auch Verena Staffa sowie Renate und Nicola Osmers gehen nicht chancenlos in den Wettbewerb.
09.08.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Hüttenbusch. Der RFV Hüttenbusch-Neu St. Jürgen hat für sein am morgigen Freitag beginnendes Reit- und Springturnier eine M-Dressur neu ins Programm aufgenommen. Diese beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Zu den Favoritinnen zählt hier sicherlich Inga von Helldorff vom RV Zeven. Aber auch Verena Staffa sowie Renate und Nicola Osmers gehen nicht chancenlos in den Wettbewerb.

"Trotz großer Konkurrenz durch das Dobrocker und Sellstedter Reitturnier haben wir 200 Nennungen mehr als im vergangenen Jahr verzeichnet", teilte Hüttenbuschs Kassenwartin und Medienbeauftragte des Kreisreiterverbandes Osterholz, Bärbel Goes-Mager, mit. Damit verbesserten sich die Hüttenbuscher auf nunmehr 1300 Nennungen.

Wie bereits im Vorjahr entscheiden sich die Kreismeisterschaften auf der Anlage am Mühlendamm in Hüttenbusch. Die zahlreichen Starter in Springen und Dressur absolvieren ihre vierten und abschließenden Wertungsprüfungen.

Den Höhepunkt im Springen stellt das M-Springen mit Stechen am Sonntag um 16.15 Uhr dar. Hier dürfen sich die Zuschauer unter anderem auf Dörte Gerding vom RFV Hambergen, Janina Dierksen und Stefan Ahlers vom RFV Pennigbüttel sowie auf Kristian Göbel vom RC General Rosenberg freuen.

Auch die ansonsten in S-Dressuren startende Svenja Peper vom RV Harsefeld tritt in Hüttenbusch im M-Springen an. Als Parcourschef ist wieder Günter Mindermann aus Oyten im Einsatz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+