A-JUNIOREN-VERBANDSLIGA BREMEN

Mammen beseitigt letzte Zweifel

Borgfeld. Der SC Borgfeld hat die Verbandsliga-Saison 2016/17 nach einem 1:1-Unentschieden beim ATSV Sebaldsbrück auf dem elften Tabellenrang beendet. Theoretisch hätten die Rot-Weißen sogar noch absteigen können, beseitigten durch den einen Punkt aber die allerletzten Zweifel.
01.06.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FRANK MÜHLMANN

Borgfeld. Der SC Borgfeld hat die Verbandsliga-Saison 2016/17 nach einem 1:1-Unentschieden beim ATSV Sebaldsbrück auf dem elften Tabellenrang beendet. Theoretisch hätten die Rot-Weißen sogar noch absteigen können, beseitigten durch den einen Punkt aber die allerletzten Zweifel. Bei hohen Temperaturen entwickelte sich zunächst ein typischer Sommerkick. Zwar waren die Hausherren spielerisch besser, die gefährlicheren Gelegenheiten besaßen jedoch die Gäste. So scheiterte beispielsweise Sofiene Raied freistehend aus acht Metern Torentfernung. Nach einer Stunde veranlasste schließlich Luca Mammen nach einem Abpraller aus kurzer Distanz die eigene Bank zum Jubeln. Im nun folgenden Verwaltungsmodus fing sich der SCB jedoch nach einem langen Ball per Kopf schnell den Ausgleich. „Zum Glück verlief die Schlussphase ereignislos“, berichtete der mit der Spielzeit insgesamt nicht zufriedene Borgfelder Trainer Thomas Kaessler.

SC Borgfeld: Brinke; Roth, Nannt, Ehlers, von Salzen, Franzen, Breidbach, Kupke, Zeineddine, Jackels, Raied (eingewechselt: Avdiji, Thiele, Mammen, Torben Späder) Tore: 0:1 Luca Mammen (60.), 1:1 (74.) FM
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+