Taekwondo-Turnier bei Tura

Marlon Cwiertnia holt dreimal Gold

Gröpelingen. 90 Nachwuchssportlerinnen und -sportler kämpften beim traditionellen Weihnachts-Cup der Taekwondoka in der Sporthalle des Vereinszentrums von Tura Bremen um die Medaillen in den Disziplinen Technik Einzelwettbewerb, Paarlauf und Synchronlauf. Acht Vereine aus Bremen, Niedersachsen und Hamburg stellten die Teilnehmer.
19.12.2019, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner
Marlon Cwiertnia holt dreimal Gold

Als herausragender Akteur glänzte der 13-jährige Turaner Marlon Cwiertnia, der gleich drei Goldmedaillen holte.

TURA, frei

Gröpelingen. 90 Nachwuchssportlerinnen und -sportler kämpften beim traditionellen Weihnachts-Cup der Taekwondoka in der Sporthalle des Vereinszentrums von Tura Bremen um die Medaillen in den Disziplinen Technik Einzelwettbewerb, Paarlauf und Synchronlauf. Acht Vereine aus Bremen, Niedersachsen und Hamburg stellten die Teilnehmer. Als herausragender Akteur glänzte der 13-jährige Turaner Marlon Cwiertnia mit dreimal Gold. Auch Ferhat Kartal (ebenfalls Tura) konnte mit zweimal Gold überzeugen, insbesondere mit seiner Partnerin Emma Niemeyer von der TG Hanse im Paarlauf. Insgesamt konnte das von Tim Glenewinkel und Nadine Bullwinkel betreute Team von Tura Bremen mit neun Goldmedaillen und 57 Punkten den ersten Platz in der Vereinswertung belegen, gefolgt vom SF Lechlingen mit 24 Punkten und dem TuS Bramsche mit 14 Punkten.

Zahlreiche Zuschauer sahen in der bis auf den letzten Platz belegten Sporthalle zahlreiche hervorragende Leistungen des Nachwuchses. Immer wieder gab es spontanen Beifall für gelungene und besonders schwierige Techniken. Auch die zwölf Kampfrichter unter der Leitung des Bundeskampfrichters Irek Falk zeigten sich zufrieden mit dem Niveau des Taekwondo-Nachwuchses.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+