Blumenthaler trifft kurz vor Schluss zum 3:2 / Mathis Kisser bei Grohner 0:10-Pleite bester Akteur

Matchwinner Jonas Neumann

Bremen-Nord. Die Fußball-B-Junioren des Blumenthaler SV haben mit einem 3:2-Sieg gegen den Tabellennachbarn ATSV Sebaldsbrück ihren vierten Platz in der Verbandsliga verteidigt. Für den SV Grohn gab es im Spiel gegen den Tabellenführer erwartungsgemäß nichts zu holen.
15.11.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Matchwinner Jonas Neumann
Von Tobias Dohr

Bremen-Nord. Die Fußball-B-Junioren des Blumenthaler SV haben mit einem 3:2-Sieg gegen den Tabellennachbarn ATSV Sebaldsbrück ihren vierten Platz in der Verbandsliga verteidigt. Für den SV Grohn gab es im Spiel gegen den Tabellenführer erwartungsgemäß nichts zu holen.

SV Grohn - FC Oberneuland 0:10 (0:5): Es klingt fast ein wenig paradox, aber mit Mathis Kisser stand bei der zweistelligen Niederlage der beste "Husaren"-Akteur zwischen den Pfosten. "Er hat ein klasse Spiel abgeliefert", lobte auch Grohns Trainer Markus Baseler. Mit mehreren Glanzparaden verhinderte der Schlussmann eine noch höhere Niederlage und hatte zudem Pech bei einem an die Latte gelenkten Elfmeter, dass der Ball anschließend doch noch hinter die Linie sprang.

Der Tabellenführer ließ am Oeversberg gekonnt den Ball laufen, verzeichnete ein deutliches Plus in Sachen Ballbesitz und Spielkontrolle. Allerdings hatte Baseler auch ein vermeintliches Abseitstor sowie einen irregulären Treffer nach einem Foulspiel an Torwart Kisser gesehen. Auf Grohner Seite fehlte zum wiederholten Male in dieser Saison ein Stürmer, der die langen Anspiele aus der eigenen Hälfte verarbeiten konnte. "Jetzt bin ich froh, dass es für die Rückrunde keine Abgänge zu verzeichnen gibt und wir einen Neuanfang starten können", blickte Baseler bereits in die Zukunft.

SV Grohn: Kisser; Schlifke, Stühmer, Buchholz, Zurek, Reichsmann, Lilienthal, Cummerow, Pundt, Czarnik, Diamantakis (eingewechselt: Krüger, Specht, Schreiber, Tiemann).

Blumenthaler SV - ATSV Sebaldsbrück SV 3:2 (1:1): Nach dem Sieg gegen den Tabellennachbarn kann sich das Team von Trainer Kemal Kök einen Spieltag vor Abschluss der Winterserie berechtigte Hoffnungen machen, den guten vierten Platz hinter dem enteilten Spitzentrio zu behaupten. Kök selbst wurde gegen Sebaldsbrück von Co-Trainer Patrick Pendzich vertreten - und war hinterher voll des Lobes: "Patrick hat die Mannschaft hervorragend eingestellt. Großes Lob an ihn und die Jungs."

In einer gutklassigen Partie hatte Torjäger Pascal Krombholz die Gastgeber in der 25. Minute in Führung gebracht (29.). Quasi mit dem Pausenpfiff kamen die Gäste dann jedoch zum Ausgleich. Nach Wiederanpfiff war es das gleiche Spiel: Pascal Krombholz traf (48.), Sebaldsbrück glich aus (63.). In einem offenen Schlagabtausch setzten die Hausherren nun alles auf Sieg - und wurden belohnt: Jonas Neumann avancierte mit seinem umjubelten 3:2-Siegtreffer zwei Minuten vor Abpfiff zum Matchwinner.

Blumenthaler SV: Eroglu; Fleck, Starke, Kök, Wiechmann, Vopalensky, Neumann, Yurapai, Ekmen, Krombholz, Leppek (eingewechselt: Azir, Lenort).

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+