Ganderkesee spielt 1:1 in Wardenburg Meister lässt es ruhig angehen

Wardenburg. Die Meisterschaft war ihnen schon sicher, doch ein Ziel hatten die Fußballer des TSV Ganderkesee noch: Sie wollten die Saison als Erster der Fairnesswertung beenden. Das ist ihnen gelungen, weil sie gestern gegen den VfR Wardenburg nicht eine Gelbe Karte kassierten.
26.05.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Meister lässt es ruhig angehen
Von Christoph Bähr

Die Meisterschaft war ihnen schon sicher, doch ein Ziel hatten die Fußballer des TSV Ganderkesee noch: Sie wollten die Saison als Erster der Fairnesswertung beenden. Das ist ihnen gelungen, weil sie gestern gegen den VfR Wardenburg nicht eine Gelbe Karte kassierten. Sportlich musste der Titelträger allerdings mit einem 1:1 (0:1)-Unentschieden zufrieden sein. „Dass die Mannschaft jetzt die Meisterschaft genießt, ist doch völlig legitim“, sagte Ganderkesees Trainer Hamid Derakhshan.

Die Gäste ließen es in Wardenburg also ruhig angehen und gerieten schon in der dritten Minute durch Mateusz Nowak in Rückstand. Die dritte Saisonniederlage sollte es dann aber doch nicht werden, und so erzielte Manuel Carrilho kurz nach der Pause das 1:1 für Ganderkesee (47.). Für den Stürmer war es der 33. Saisontreffer. Hinter Dominik Entelmann vom SV Atlas Delmenhorst (37 Tore) belegt er somit Platz zwei in der Torjägerliste. In der Schlussphase der Begegnung passierte nicht mehr allzu viel.

Nach dem Abpfiff wurde Derakhshan dann etwas wehmütig. „Ein bisschen traurig bin ich schon, dass diese tolle Spielzeit jetzt zu Ende ist. Aber wir freuen uns auch schon auf die neue Serie in der Bezirksliga“, sagte der Trainer. Die Wardenburger konnten ebenfalls zufrieden sein: Sie hatten einen einstelligen Tabellenplatz als Ziel ausgegeben und sind jetzt Siebter geworden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+