HSG Schwanewede II spielt 27:27

Meisterfeier verschoben

Schwanewede. Die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II hat den vorzeitigen Titelgewinn in der Handball-Kreisoberliga der Männer verpasst. Die "Schwäne" trennten sich in der Fremde vom Tabellendritten Dollerner SC mit 27:27 (13:17). Damit fehlt der Oberliga-Reserve aus den verbleibenden beiden Saisonspielen noch ein weiterer Punkt.
17.04.2012, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von OLAF KOWALZIK

Schwanewede. Die HSG Schwanewede/Neuenkirchen II hat den vorzeitigen Titelgewinn in der Handball-Kreisoberliga der Männer verpasst. Die "Schwäne" trennten sich in der Fremde vom Tabellendritten Dollerner SC mit 27:27 (13:17). Damit fehlt der Oberliga-Reserve aus den verbleibenden beiden Saisonspielen noch ein weiterer Punkt.

"Dem Spielverlauf nach ist das für uns ein Punktgewinn", war HSG-Trainer Ole Bammert mit dem Ergebnis nicht ganz unzufrieden. "Jetzt wollen wir im Spitzenspiel am Sonnabend um 18.30 Uhr in der Heideschule gegen den Tabellenzweiten TuS Zeven alles klar machen."

In Dollern gerieten die "Schwäne" nach der Pause mehrfach in Rückstand (16:20/19:24), näher als bis ein Tor kamen sie im gummiartigen Spielverlauf aber nicht an den Gastgeber heran. Mit einem fulminanten Endspurt in den finalen vier Minuten klappte es dann doch: René Wischhusen (2), Alexander Bröhldick und Leo Mühlbrandt (2) glichen den 22:26-Rückstand zum 27:27 aus. Blieb für den HSG-Trainer Ole Bammert nur zu bemängeln, dass seine Mannschaft mit 19 Fehlwürfen, davon zehnmal freistehend, zu viele Torchancen ausgelassen hatte.

HSG Schwanewede/Neuenkirchen: Voller, Morisse; Bröhldick (1), Jachens (3), Claussen (2), Baumann, Blendermann, Piotrowski (2), Lumma (4), Pomorski (8/6), Wischhusen (5), Mühlbrandt (2), Stellmann.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+