Kirchlinteln

Meisterschaft fast perfekt

Kirchlinteln (jbc). Mit einem 23:21 (13:11)-Sieg gegen den TV Scheeßel hat sich der TSV Kirchlinteln in der Handball-Kreisoberliga der Frauen die beste Ausgangslage für das Saisonfinale geschaffen. Nur noch rein theoretisch ist die Mannschaft von Trainer Sven Aschmies von der Tabellenspitze zu verdrängen.
30.04.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Julia Basic

Mit einem 23:21 (13:11)-Sieg gegen den TV Scheeßel hat sich der TSV Kirchlinteln in der Handball-Kreisoberliga der Frauen die beste Ausgangslage für das Saisonfinale geschaffen. Nur noch rein theoretisch ist die Mannschaft von Trainer Sven Aschmies von der Tabellenspitze zu verdrängen. Am 10. Mai erwartet die SG Buntentor/Neustadt den TSV Kirchlinteln. Die Partie gegen Scheeßel war für die Aschmies-Sieben kein Selbstläufer. „Scheeßel hat wirklich sehr gut verteidigt, nicht unfair, aber sie haben uns einfach das Leben schwer gemacht“, berichtete der Coach. Nach anfänglicher Führung des TSV zog Scheeßel zunächst davon. Aschmies nahm eine Auszeit (11.) und stellte die Taktik um, was prompt wirkte. Im zweiten Durchgang schenkten sich die Teams nichts und neutralisierten sich bis kurz vor Schluss. Torhüterin Nadja Jacobs hielt den TSV im Spiel. Erst mit dem 19:17 für Kirchlinteln war die Partie entschieden. „Ein Riesenkompliment an meine Mannschaft. Alle haben eine super Einstellung an den Tag gelegt“, freute sich Aschmies.

TSV Kirchlinteln: Jacobs – Lühmann (5), Schröder (4/3), M. Müller (4/2), Düsterhöft (3), Bunte (2), Niedzella (2), Wöbse (2), Flamann (1),

Wehrs, S.-M. Müller, S. Müller, Lühning

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+