Delmenhorst Meyer überragt bei 31:23-Erfolg

Delmenhorst (njo). Ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt: Die A-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst haben durch das 31:23 (16:10) gegen TuRa Marienhafe ihren Vorsprung auf die gefährdeten Plätze in der Landesliga gewahrt.
25.02.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt: Die A-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst haben durch das 31:23 (16:10) gegen TuRa Marienhafe ihren Vorsprung auf die gefährdeten Plätze in der Landesliga gewahrt.

Die Delmenhorster erwischten einen Start nach Maß, lagen nach 15 Minuten mit sechs Treffern in Front und hielten diesen Vorsprung bis zur Halbzeit. Auch in Hälfte zwei spielte das Team weiterhin souverän und ließ keinen Zweifel daran aufkommen, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Insbesondere der halbrechte Rückraumspieler Mattis Meyer überzeugte mit elf Treffern. „Es war eine super Mannschaftsleistung. Wir haben alles gegeben und standen in der Defensive sehr gut“, lobte Trainerin Corinna von Lien.

Für die Delmenhorster war es ein wichtiger Sieg, um der Qualifikationsrunde für die Landesliga aus dem Weg zu gehen. Nur die ersten Vier qualifizieren sich direkt für die nächste Landesliga-Saison. Der Vorsprung der drittplatzierten Delmenhorster auf Rang fünf beträgt aber nur einen Punkt. Zudem ist das Restprogramm alles andere als einfach: Zunächst empfängt der Spitzenreiter TV Dinklage die HSG, danach folgen die Duelle mit dem Tabellenzweiten JSG Wilhelmshaven sowie mit dem Fünften HSG Barnstorf/Diepholz. „Das Ziel ist klar definiert. Wir wollen Platz vier und versuchen, Dinklage zu ärgern“, sagte von Lien.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+