Brinkumer SV

Mike Gabel übernimmt Traineramt

Der Brinkumer SV hat sowohl einen neuen Co- als auch einen neuen Cheftrainer gefunden: Mike Gabel und Kevin Artmann (beide vom TB Uphusen) werden künftig die Geschicke beim BSV leiten.
23.06.2019, 18:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Mike Gabel übernimmt Traineramt
Von Nastassja Nadolska
Mike Gabel übernimmt Traineramt

Mike Gabel (links) übernimmt ab sofort das Amt von Dennis Offermann beim Brinkumer SV und leitet gemeinsam mit Kevin Artmann, der als Co-Trainer fungieren wird, die Geschicke.

STRANGMANN

Nach dem überraschenden Abgang des ehemaligen Coaches Dennis Offermann hat der Brinkumer SV einen neuen Cheftrainer gefunden: Ab sofort übernimmt Mike Gabel, der zuvor Sportlicher Leiter beim niedersächsischen Fußball-Oberligisten TB Uphusen war, das Amt. Als Co-Trainer wird künftig Kevin Artmann, der ebenfalls vom TB Uphusen kommt, an der Seitenlinie stehen. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim Brinkumer SV. Es wird zu Anfang bestimmt nicht einfach, da wir uns im Umbruch befinden. Dennoch bin ich zuversichtlich und empfinde den Stress eher als positiv“, sagt Gabel.

BSV-Manager Jörg Bender und Dieter Burdenski, sportlicher Berater bei den Brinkumern, haben nach Bekanntgabe des Weggangs von Offermann sofort den Kontakt zu Gabel gesucht. „So wie ich es mitbekommen habe, wurde ich von einigen Leuten empfohlen. Daraufhin haben mich Jörg und Dieter innerhalb kürzester Zeit angerufen und gefragt, ob ich Interesse hätte. Nach einem kurzen Gespräch mit meiner Frau habe ich dann zugesagt“, berichtet der neue BSV-Coach, der mit Nicolai Gräpler und Saimir Dikollari auf Spieler trifft, die er in der Vergangenheit schon trainiert hat.

Mit Mike Gabel haben sich die Brinkumer die Dienste eines erfahrenen Mannes gesichert. Er gründete einst den Bremer Verein FC Riensberg, trainierte gemeinsam mit Dennis Offermann den TB Uphusen sowie den TSV Etelsen und war Sportlicher Leiter des TSV Ottersberg. Nun wartet auf Gabel mit dem Umbruch beim Brinkumer SV eine neue Herausforderung, auf die sich der neue Übungsleiter freut: „Einfach wird es mit Sicherheit nicht. Und da ich gerade erst ganz frisch ins Boot geholt wurde, kann ich auch nicht so richtig von einem Ziel sprechen. Wichtig ist für mich, das Bestmögliche aus dem Verein rauszuholen“, kündigt Gabel an.

Auch was den Kader betrifft, möchte Gabel an einigen Stellschrauben drehen und befindet sich momentan mit einigen Spielern in Gesprächen. „Da die Wechselfrist am 30. Juni endet, steht mein Telefon nicht still. Momentan wird es zwei- bis dreimal am Tag aufgeladen, da ich andauernd am Handy bin“, sagt Gabel schmunzelnd.

Mit Kevin Artmann als Co-Trainer steht dem neuen BSV-Coach ein erfahrener Mann zur Seite. Bei Werder Bremen und Bayern München stand Artmann auf der Schwelle zum Profifußball, ehe sein Körper streikte und er kürzertreten musste. Nach Stationen beim TuS Heeslingen, FC Oberneuland und BSV Rehden führte Artmanns Weg im Winter 2017 zum TB Uphusen. Nun versucht sich Artmann beim Bremen-Ligisten als Co-Trainer. „Auch er wird mit Sicherheit wichtige Impulse setzen und ich bin mir sicher, dass die Zusammenarbeit gut funktionieren wird“, ist Mike Gabel positiv gestimmt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+