A- und B-Jugend-Handballerinnen der HSG Delmenhorst verlieren zum Saisonauftakt in ihren Oberligen Misslungener Start für Gallmann-Schützlinge

Delmenhorst (rbs). Der Saisonauftakt in die Handball-Oberligen-Nordsee der weiblichen A- und B-Jugend brachte für die beiden von Volker Gallmann trainierten Mannschaften der HSG Delmenhorst keinen zählbaren Erfolg. So verlor die B-Jugend der HSG beim SV Vorwärts Nordhorn mit 16:22 (8:13), während die A-Juniorinnen mit 15:23 (7:12) beim TV Neerstedt unterlagen.
06.09.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Rolf Behrens

Delmenhorst (rbs). Der Saisonauftakt in die Handball-Oberligen-Nordsee der weiblichen A- und B-Jugend brachte für die beiden von Volker Gallmann trainierten Mannschaften der HSG Delmenhorst keinen zählbaren Erfolg. So verlor die B-Jugend der HSG beim SV Vorwärts Nordhorn mit 16:22 (8:13), während die A-Juniorinnen mit 15:23 (7:12) beim TV Neerstedt unterlagen.

A-Juniorinnen, Oberliga-Nordsee, TV Neerstedt - HSG Delmenhorst 23:15 (12:7). Eine recht deutliche Niederlage gab es für den Aufsteiger aus Delmenhorst im Derby gegen den TV Neerstedt. Zwar ließen die Gallmann-Spielerinnen viele Chancen aus, dennoch fiel die Niederlage am Ende etwas zu hoch aus.

Bei Ballverlusten oder Fehlwürfen war das Neerstedter Team schneller auf den Beinen und kam mit ihrer stärksten Waffe, dem Tempogegenstoß, zu vielen einfachen Toren. Zu Beginn des Spiels hielten die Gäste bis zum 4:5 mit, als sich dann aber die erfolglos vorgetragenen Angriffe häuften, zog Neerstedt auf 9:5 davon und konnte bis zum Seitenwechsel auf 12:7 erhöhen. Daran änderte sich auch in den zweiten 30 Minuten nichts. Bis zum 16:11 blieb der Abstand konstant. Dann fingen sich die Gäste von den Außenpositionen vermehrt Bälle ein, sodass der TV Neerstedt nach 54 Minuten schließlich sogar mit 20:12 vorn lag. An diesem Abstand änderte sich bis zum Schluss nichts mehr.

B-Juniorinnen, Oberliga-Nordsee, SV Vorwärts Nordhorn - HSG Delmenhorst 22:16 (13:8). Aller Anfang ist schwer - das musste auch die neu formierte B-Jugend der HSG bei ihrem Saisonauftakt in Nordhorn feststellen. Zu Beginn der Partie hielten die Gallmann-Schützlinge gut mit - bis zum 6:4 führten die Delmenhorsterinnen sogar. Dann verloren sie allerdings etwas die Konzentration, sodass Nordhorn aus dem 4:6-Rückstand eine 12:6-Führung heraus werfen konnte. Nach dem 8:13 zur Pause gerieten die Gäste nach dem Wechsel mit 10:19 in Rückstand. Dennoch gaben die Gäste sich nicht auf und arbeiteten bis zum Schluss am Ergebnis.

Das Spiel vermittelte den Delmenhorsterinnen die Erkenntnis, dass auf sie noch eine Menge Arbeit wartet. So gab es im Abwehrbereich Lücken, die mit mehr Absprache und Unterstützung hätten vermieden werden können. Zulegen könnten die Gallmann-Mädchen auch im körperlichen Bereich, denn hier waren die Gastgeberinnen weitaus überlegen.

Doch es gab auch viele positive Erkenntnisse: Die Einstellung und die kämpferische Leistung waren top. Zudem zeigte sich Lara Winkelmann vom Siebenmeterpunkt tadellos und verwandelte ihre acht Strafwürfe alle ohne Probleme.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+