Zweitliga-Saison endet für den Lemwerder TV mit 2:2 Punkten und auf dem fünften Tabellenplatz Mit dem Spitzenduo auf Augenhöhe

Lemwerder. Guter Saisonabschluss für die Zweitliga-Faustballerinnen des Lemwerder TV. Beim Spieltag im rheinischen Voerde gewann der LTV gegen den bisherigen Spitzenreiter, die Heimmannschaft vom TV Voerde, relativ glatt mit 3:1.
27.07.2015, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Rolf Harms

Guter Saisonabschluss für die Zweitliga-Faustballerinnen des Lemwerder TV. Beim Spieltag im rheinischen Voerde gewann der LTV gegen den bisherigen Spitzenreiter, die Heimmannschaft vom TV Voerde, relativ glatt mit 3:1. In der gleich anschließenden Partie gegen den Meister der Feldsaison 2015, TK Hannover, zeigte das Team aus der Wesermarsch bei hochsommerlichen Temperaturen ebenfalls eine starke Leistung und musste sich nur knapp mit 2:3 geschlagen geben. Damit beendeten die LTV-Frauen die Feldsaison mit 18:14 Punkten auf Platz fünf.

Insgesamt betrachtet kann der Lemwerder TV mit dem Verlauf der Saison ganz zufrieden sein. Der angestrebte Klassenerhalt war vorzeitig in trockenen Tüchern und die Spielerinnen haben bewiesen, dass sie mit den Spitzenmannschaften der zweiten Liga auf Augenhöhe sind. So zog Spielführerin Stephanie Suhren, die gestern krankheitsbedingt nicht zum Einsatz kam, ein positives Fazit: „Von außen sieht man das Spielgeschehen mit ganz anderen Augen. Die Mädels haben super gespielt, das war ganz toll anzusehen.“

TV Voerde – Lemwerder TV 1:3 (8:11, 11:5, 8:11, 9:11): Da Stephanie Suhren ausfiel, musste das Interimstrainerduo Sandra Weigt/Arthur Dick die Mannschaft umbauen. Für die sonst vorne rechts spielende Mannschaftsführerin kam Amie Neuhaus zum Einsatz. Saskia Gelhaus spielte wie gewohnt auf der Mittelposition und überzeugte neben präzisen Vorlagen auch mit einem guten Angabenspiel. Anika Langpaap war vorne links für das Angriffsspiel zuständig, und die Abwehr bildeten Darja und Janika Seemann.

Lemwerder fand gleich gut ins Spiel und machte in der Abwehr einen sehr sicheren Eindruck, so dass die Bälle durch präzises Zuspiel dicht an die Leine kamen. So konnte Anika Langpaap ein variantenreiches Angriffsspiel aufziehen. Nach ständiger Führung brachte der LTV den Satz sicher nach Hause. „Warum wir den zweiten Satz so deutlich verloren haben, kann ich auch nicht sagen. Irgendwie lief er völlig an uns vorbei“, so Stephanie Suhren.

In der Spielpause zum dritten Satz stellte das Trainerduo Weigt/Dick das Team neu ein, änderte die Mannschaftsaufstellung aber nicht. Auf einmal war der LTV wieder im Spiel. Es wurde um jeden Ball gekämpft, die Absprache innerhalb der Mannschaft klappte gut, die Vorlagen kamen wieder dicht an die Leine, so dass die Angriffsspielerinen auch mit halblangen und kurzen Bällen punkten konnten. Zwar waren die Sätze drei und vier keine Selbstläufer, aber Suhren hatte nie das Gefühl, dass die Partie verloren gehen könnte.

Lemwerder TV – TK Hannover 2:3 (10:12, 11:6, 4:11, 11:7, 5:11): Gegen die junge und laufstarke Mannschaft aus der niedersächsischen Landeshauptstadt verkaufte sich das LTV-Team sehr gut, wenn man bedenkt, dass Hannover den bisherigen Spitzenreiter TV Voerde glatt mit 3:0 Sätzen abfertigte. Für die leicht an der Hand verletzte Darja Seemann kam Vivien Bluhm zum Einsatz, ansonsten wurde nichts verändert. Der erste Satz verlief ausgeglichen – mit besserem Ende für Hannover. Im zweiten Durchgang überzeugte der LTV mit einer ganz starken geschlossenen Mannschaftsleistung und glich aus. Danach zeigte Lemwerder einige Abwehrschwächen, zumal Hannover jetzt auch ein sehr druckvolles Angriffsspiel aufzog. Ab Mitte des Satzes kam Darja Seemann für Janika Seemann wieder in die Mannschaft. Der vierte Satz verlief bis zum 5:5 ausgeglichen, danach setzten sich die LTV-Frauen kontinuierlich zum klaren Satzausgleich ab. Im Entscheidungssatz schwanden dem LTV-Team im neunten Satz in Folge langsam die Kräfte, so dass es mit einer weiteren Überraschung nichts wurde.

Lemwerder TV: Langpaap, Gelhaus, Neuhaus, Bluhm, Janika Seemann, Darja Seemann.

2. Bundesliga Nord Frauen Feld

TV Wardenburg - TG Düsseldorf 3 : 0

TG Düsseldorf - MTV Diepenau 0 : 3

TV Wardenburg - MTV Diepenau 3 : 1

TV Voerde - Lemwerder TV 1 : 3

Lemwerder TV - TK Hannover 2 : 3

TV Voerde - TK Hannover 0 : 3

TSV Bay. Leverkusen - TV GH Brettorf 1 : 3

TV GH Brettorf - Ohligser TV 2 : 3

TSV Bay. Leverkusen - Ohligser TV 3 : 1

1. TK Hannover 16 12 4 38 : 18 24 : 8

2. TV Voerde 16 12 4 37 : 21 24 : 8

3. TSV Bay. Leverkusen 16 10 6 32 : 30 20 : 12

4. TV GH Brettorf 16 9 7 37 : 29 18 : 14

5. Lemwerder TV 16 9 7 36 : 30 18 : 14

6. TV Wardenburg 16 7 9 32 : 31 14 : 18

7. MTV Diepenau 16 7 9 30 : 32 14 : 18

8. Ohligser TV 16 6 10 27 : 37 12 : 20

9. TG Düsseldorf 16 0 16 7 : 48 0 : 32

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+