Bokel/Lunestedt MTV Bokel deklassiert FC Lune mit 7:1

Bokel·Lunestedt. Gleich am ersten Spieltag der Fußball-Kreisliga Cuxhaven hat sich der MTV Bokel genau dorthin katapultiert, wo er hin möchte: auf Platz eins. Beim 7:1 (2:0)-Sieg über den Nachbarn FC Lune verlief der Start aber noch ein wenig holprig.
11.08.2015, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Gleich am ersten Spieltag der Fußball-Kreisliga Cuxhaven hat sich der MTV Bokel genau dorthin katapultiert, wo er hin möchte: auf Platz eins. Beim 7:1 (2:0)-Sieg über den Nachbarn FC Lune verlief der Start aber noch ein wenig holprig. „In der ersten Halbzeit haben wir Lune zu viele Räume gelassen. Da hatten wir Glück, dass wir kein Gegentor kassiert haben“, räumte Bokels verletzter Spielertrainer Christian Holldorf ein.

Einmal sprang die Kugel sogar von der Unterkante der Bokeler Querlatte auf die Linie oder sogar über die Linie. „Ich kann nicht sagen, ob der Ball drin war“, so Holldorf. Der Unparteiische ließ jedenfalls weiterspielen. Kevin Lüdemann und Sascha Schneider verwerteten zwei Großchancen der Hausherren zu einem 2:0. Schneider bugsierte das Spielgerät dabei sehenswert aus spitzem Winkel in die lange Ecke.

„Ich musste meine Spieler in der Pause aber dennoch ein wenig wachrütteln“, erklärte Christian Holldorf. Der Titelfavorit löste auch die Handbremse und kam noch zu einem völlig ungefährdeten Kantersieg. „In der zweiten Halbzeit war bei uns mehr Schwung drin“, stellte Holldorf fest. Spätestens nach dem 5:0 von MTV-Kapitän Sebastian Winckler sei die Messe gelesen gewesen, so Holldorf. FC-Keeper Stefan Schirmer sah bei dem einen oder anderen Tor der Schwarz-Weißen nicht gut aus. Mit dem FC Neuenkirchen/Ihlienworth und dem TSV Stotel zogen gleich zwei Mitfavoriten um den Gewinn der Meisterschaft den Kürzeren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+