Landkreis Rotenburg MTV Wilstedt rührt Beton an

Landkreis Rotenburg. Der MTV Wilstedt (1. Kreisklasse) und der TuS Tarmstedt (Kreisliga) stehen bei der Futsal-Hallenkreismeisterschaft des Landkreises Rotenburg im Halbfinale.
17.01.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Reiner Tienken

Landkreis Rotenburg. Der MTV Wilstedt (1. Kreisklasse) und der TuS Tarmstedt (Kreisliga) stehen bei der Futsal-Hallenkreismeisterschaft des Landkreises Rotenburg im Halbfinale. Die beiden Herrenteams qualifizierten sich als Gruppenerster (MTV Wilstedt) und Gruppenzweiter (TuS Tarmstedt) für die Vorschlussrunde. Der FC Ummel (Gruppenvierter), FC Oste-Hamme (Gruppenfünfter) und der GSV Brillit (Gruppensechster) blieben in Bremervörde auf der Strecke. Der MTV Wilstedt brachte das Kunststück fertig, die Vorrunde mit Torhüter und Youngster Peter Pralow (18 Jahre) zwischen den Pfosten ohne Gegentor zu überstehen. Der Neu-Trainer Eckhart Hartwig feierte mit dem MTV Wilstedt zugleich eine gelungene Premiere. Das Halbfinale wird am Sonnabend, 28. Januar, mit jeweils acht Mannschaften in Bothel und Bremervörde ausgetragen.

Endstand der Vorrundengruppe III: 1. MTV Wilstedt 6:0 Tore/13 Punkte, 2. Bremervörder SC II 8:3/8, 3. TuS Heeslingen 6:4/7, 4. FC Alfstedt/Ebersdorf 9:5/5, 5. FC Oste-Hamme 3:4/5, 6. TuS Hipstedt 3:19/3 Endstand der Vorrundengruppe IV: 1. SV Teutonia Steddorf 13:2 Tore/12 Punkte, 2. TuS Tarmstedt 6:6/9, 3. FSV Hesedorf/Nartum II 7:6/7, 4. FC Ummel 5:8/7, 5. TuS Nieder-Ochtenhausen 6:8/5, 6. GSV Brillit 5:12/2 RT
Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+