Afghanischer Nationalspieler fällt aus Mustafa Azadzoy bei Unfall verletzt

Malediven. Durch ein 0:0 gegen Laos hatte die Fußball-Nationalmannschaft Afghanistans gerade den Einzug ins Halbfinale des AFC-Challenge-Cups perfekt gemacht, dann folgte der große Schock: Auf dem Weg zurück zum Hotel ist der Teambus am vergangenen Sonnabend auf den Malediven in einen Verkehrsunfall verwickelt worden. Drei Offizielle und fünf Spieler mussten laut der Internetseite des asiatischen Fußballverbands AFC mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, darunter der Delmenhorster Mustafa Azadzoy.
28.05.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Mustafa Azadzoy bei Unfall verletzt
Von Christoph Bähr

Durch ein 0:0 gegen Laos hatte die Fußball-Nationalmannschaft Afghanistans gerade den Einzug ins Halbfinale des AFC-Challenge-Cups perfekt gemacht, dann folgte der große Schock: Auf dem Weg zurück zum Hotel ist der Teambus am vergangenen Sonnabend auf den Malediven in einen Verkehrsunfall verwickelt worden. Drei Offizielle und fünf Spieler mussten laut der Internetseite des asiatischen Fußballverbands AFC mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden, darunter der Delmenhorster Mustafa Azadzoy. Er durfte die Klinik zwar inzwischen wieder verlassen, konnte aber im gestrigen Semifinale gegen Palästina nicht mitwirken. Noch schockiert von dem Unglück, unterlagen die Afghanen in dieser Partie mit 0:2 (0:1) und schieden aus.

Wie der afghanische Nationaltorwart Mansur Faqiryar vom VfB Oldenburg gegenüber Medien berichtete, waren drei Motorräder, zwei Autos und drei Busse an dem Unfall beteiligt. Mustafa Azadzoy, der für den Oberligisten TB Uphusen spielt, erwischte es aus der afghanischen Delegation am schlimmsten, weshalb er laut AFC als Einziger über Nacht im Krankenhaus blieb. Der Mittelfeldspieler erlitt mehrere Prellungen und muss wohl mindestens drei Wochen aussetzen. Auf der Facebook-Seite des afghanischen Fußball-Verbandes ist ein Foto zu sehen, das den 21-Jährigen im Krankenbett mit Halskrause zeigt. Fast 400 Kommentare gab es dazu gestern bereits, in denen Azadzoy eine schnelle Genesung gewünscht wird.

Auch im Spiel um Platz drei, das morgen ausgetragen wird, müssen die Afghanen also ohne den verletzten Delmenhorster auskommen. Dort treffen sie auf die Philippinen oder die Malediven. Die Qualifikation für die Asienmeisterschaft kann das afghanische Team allerdings nun nicht mehr schaffen, denn dafür wäre der Sieg beim AFC-Challenge-Cup nötig gewesen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+