Die 15-jährige Pauline Knorr vom RV Ganderkesee ist Deutsche Meisterin im Vielseitigkeitsreiten Nach Abwurf die Ruhe bewahrt

Hude·Ganderkesee. Der Lohn für Pauline Knorrs größten Erfolg liegt bei ihr zu Hause in Hude auf dem Klavier. Dort funkeln eine Goldmedaille und eine goldene Schleife um die Wette. Sie sind die Spuren des vergangenen Wochenendes: Da gewann die 15-jährige Vielseitigkeitsreiterin vom RV Ganderkesee, wie berichtet, die Deutsche Meisterschaft der Junioren im sachsen-anhaltinischen Hohenberg-Krusemark. Inzwischen hat Pauline realisiert, was da passierte: "Das war schon etwas Großes."
10.06.2011, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Nach Abwurf die Ruhe bewahrt
Von Christoph Bähr

Hude·Ganderkesee. Der Lohn für Pauline Knorrs größten Erfolg liegt bei ihr zu Hause in Hude auf dem Klavier. Dort funkeln eine Goldmedaille und eine goldene Schleife um die Wette. Sie sind die Spuren des vergangenen Wochenendes: Da gewann die 15-jährige Vielseitigkeitsreiterin vom RV Ganderkesee, wie berichtet, die Deutsche Meisterschaft der Junioren im sachsen-anhaltinischen Hohenberg-Krusemark. Inzwischen hat Pauline realisiert, was da passierte: "Das war schon etwas Großes."

Auf ihrem Pferd Abke's Boy stach die Huderin gleich bei ihrer ersten Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft die Konkurrenz aus. Mit 48,6 Minuspunkten siegte sie vor Lisa-Marie Förster (Ahlen) auf Luky Boy (51,4) und Jule Wewers (Peheim) mit Lasse (51,5). "Ich habe lange auf die Deutsche Meisterschaft hingearbeitet und auf eine Platzierung gehofft. Dass ich dann aber ganz vorne gelandet bin, war auch für mich überraschend", sagt Pauline.

Entspannt nach guter Dressur

Den Grundstein für den Erfolg legte die Huderin gleich in der ersten Disziplin des Vielseitigkeitsreitens: in der Dressur. "Die ist meine große Stärke. Danach lag ich schon auf Platz zwei", berichtet sie. Rückblickend war der gelungene Auftakt entscheidend: "Nach der sehr guten Dressur wusste ich, dass ich mir nun auch einen Fehler erlauben konnte." Dieses Punktepolster sollte der jungen Reitern noch zugute kommen. Zunächst verlief für sie aber auch im Gelände alles nach Plan. "Ich war am Ende etwas über der Zeit, aber das war kein Problem. Trotzdem schob ich mich auf den ersten Platz vor", erinnert sich Pauline.

Dann kam das alles entscheidende Springen. Pauline war nervös: "Plötzlich war der Sieg so greifbar nah, und das Feld lag unglaublich dicht beisammen." Prompt ging am fünften Hindernis alles schief: Die 15-Jährige wurde abgeworfen. Jetzt war Nervenstärke gefragt: Trotz des Fehler musste Pauline ihren Vorsprung ins Ziel retten. Zum Glück konnte sie sich auf ihr Pferd Abke's Boy verlassen, das sie schon seit mehr als drei Jahren reitet. Während die Huderin nervös war, war der Hengst die Ruhe selbst. Das färbte ab: Pauline ritt den Parcours souverän zu Ende und sicherte sich die Deutsche Meisterschaft. "Abke's Boy ist beim Springen immer ganz ruhig. Manchmal braucht das Pferd die Unterstützung der Reiterin, manchmal ist es eben auch umgekehrt", erklärt Pauline.

Die 15-Jährige und ihr Pferd sind ein perfekt aufeinander abgestimmtes Duo: "Abke's Boy ist genauso ehrgeizig wie ich. Wir vertrauen uns absolut." Dieses Vertrauen ist langsam entstanden und das Resultat harter Arbeit. Jeden Tag, wenn die Gymnasiastin von der Graf-Anton-Günter-Schule in Oldenburg nach Hause kommt, steht erst einmal Training auf dem Programm. Trainiert wird Pauline von Ina und Werner Tapken, Horst Karsten, Stefan Geue sowie Viola Abrahams. Wenn das Training beendet ist, sind noch die Hausaufgaben zu erledigen. "Meine Mutter unterstützt mich bei meinem Hobby ungemein. Sie ist ebenfalls Reiterin", erzählt die 15-Jährige, die nach ihrem großen Erfolg zu Hause in Hude von rund 100 Verwandten und Freunden empfangen wurde. Da sich der große Jubel nun allmählich gelegt hat, peilt die 15-Jährige bereits das nächste Ziel an: "Ich will unbedingt an einer Europameisterschaft teilnehmen, entweder schon in diesem oder im kommenden Jahr." Pauline Knorrs Ehrgeiz ist ungebrochen. Es

ist also davon auszugehen, dass sich zu der Goldmedaille auf dem Klavier in ihrem Elternhaus in den kommenden Jahren noch einige bedeutende Trophäen hinzugesellen werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+